Aktive des SSC Bad Sooden-Allendorf sammeln mehrere Crosstitel am Werratalsee

Läufer trotzen Wind und Wetter

Ganz vorn Amelie Wachsmuth vom SSC BSA siegte in der Jugendklasse U 14.

Schwebda. Aufgrund widriger Bedingungen wurden Crosslaufmeisterschaften der beiden Kreise Werra-Meißner und Hersfeld-Rotenburg zu einer Windlotterie. Sie fanden zum ersten Mal am Werratalsee bei Schwebda unter Regie des hessischen Leichtathletik-Verbandes Werra-Meißner statt.

„Der Wind am See war fast so stark und empfindlich kalt wie die Verhältnisse derzeit an der Ostsee“, schilderte Norbert Rust vom TSV Waldkappel seine Eindrücke. Zu bewältigen hatten die Läuferinnen und Läufer eine Strecke über 900 Meter entlang der Liegewiese im Freizeitpark über unterschiedliche Untergründe wie Sand vom Beachvolleyballfeld und über matschig sandiges Geläuf am Wasser. Dazu gab es weitere Herausforderungen auf aufgeweichtem Rasen und bei knackig kurzen Steigungen.

Die Teilnehmer der Jahrgänge U 12 brauchten nur eine Runde über 900 Meter zu laufen. In dem größten Starterfeld siegte bei den Mädchen Anna Hobert vom SSC Bad Sooden-Allendorf in einer Zeit von exakt vier Minuten. Bei den Jungen lag Tamino Brumm ebenfalls vom SSC Bad Sooden-Allendorf in 3:42 min. vorn. Ebenfalls stark vertreten waren die Aktiven des Jahrgangs U 14, die zwei Runden zu bewältigen hatten. Die Kreismeistertitel gingen an Amelie Wachsmuth vom SSC Bad Sooden-Allendorf in 7:39 min. und an Lukas Lambach vom TSV Waldkappel in 7:24 min. Er setzte sich am Ende deutlich vor dem Zweiten Maxim Beresuzki vom SSC Bad Sooden-Allendorf durch.

In der Klasse U 16 waren 2700 Meter zu absolvieren. Für den Werra-Meißner Kreis ging lediglich Jakob Hofmeister vom SC Meißner an den Start. Er kam nach 13:14 min. ins Ziel. In der Klasse U 18 behauptete sich Benedikt Schenke vom SSV Bad Sooden-Allendorf über 4500 Meter als Sieger in der Zeit von 17:54 min. Er lief zusammen mit den Senioren Reinhard Gehrmann vom SC Meißner (M 65) und Norbert Rust vom TSV Waldkappel (M 60).

Nehme knapp vor Gries

Im abschließenden Lauf liefen die beiden einzigen Damen Tanja Nehme (PSV Grün-Weiß Kassel) und Maja Gries (SSC Bad Sooden-Allendorf) über 4500 Meter zeitgleich mit den Männern und Senioren, die allerdings über die Langdistanz über 7200 Meter starteten. Während Tanja Nehme außer Konkurrenz eine Zeit von 15:16 min. erreichte, kam Maja Gries knapp dahinter in 15:29 min. ins Ziel.

Bei den Männern wurde Dominik König vom Eschweger TSV in der Zeit von 30:15 Minuten der neue Kreismeister. Bei den Senioren sicherte sich Carsten Werner vom TSV Waldkappel in der Zeit von 30:57 Minuten den Titel deutlich vor René Hilbert vom SSC Bad Sooden-Allendorf (36:11 min.). (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.