Leichtathletik: Uslarerin wird Erste in Braunschweig und Zweite in Hannover

Landestitel für Alena Kerl

Kraftvoll: Bei den Titelkämpfen in Hannover wurde Alena Kerl Zweite im Kugelstoßen. Fotos: privat/nh

Hannover / Braunschweig. Bei der in der LG Solling für den OLV Uslar startenden Leichtathletin Alena Kerl kann man getrost davon sprechen, dass sie ein ziemlich erfolgreiches Wochenende hinter sich hat: Die 18-jährige angehende Polizistin sicherte sich kürzlich die Landesmeisterschaft im Diskuswurf und zudem auch noch den Vize-Titel im Kugelstoßen.

Zum Auftakt ihres Wettkampf-Wochenendes startete Alena Kerl bei den Hallen-Landesmeisterschaften in Hannover. Im Kugelstoßen schaffte sie mit 12,31 Metern nicht nur eine neue persönliche Bestleistung, sondern sicherte sich mit dieser Weite auch den zweiten Platz. Gewonnen hat den Wettkampf Reneé Donnerstag (LG Eichsfeld) mit 12,87 Metern.

Bei kühlen Temperaturen und leichtem Sonnenschein fanden tags drauf die Landesmeisterschaften im Winterwurf in Braunschweig-Rüningen statt. Dort war die Sollinger Athletin im Diskuswurf am Start. Bei ihrem besten Versuch schleuderte sie den Diskus auf 37,91 Meter. Auch dies war persönliche Bestleistung für die Sportlerin aus Uslar, die sich mit der Weite zugleich den Landestitel sicherte. Zweite wurde Jasmina Bier (FTSV Jahn Brinkum) mit 32,02 Metern. (jde)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.