Leichtathletik: Vanessa Wyryma läuft auf das Podest

Langestreckenmeisterschaft in Erbach

Hessisch Lichtenau. Die Außentemperatur wie im tiefsten Winter und Dauerregen: Die äußeren Bedingungen bei den Hessischen Langstreckenmeisterschaften in Erbach (Odenwald) waren extrem laufunfreundlich.

Und dennoch zeigten sich die Athleten des TV Hessisch Lichtenau bei den Titelkämpfen hoch motiviert. In einem lesitungsstarken Teilnehmerfeld bewiesen die TV-Läufer zum Saisonauftakt ihre gute Form.

Den Auftakt machte Vanessa Wyryma (W13) über 2000 Meter. Sie lief von Beginn an ein mutiges Rennen und zeigte deutlich, dass sie bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitreden wollte. Bei den Hessischen Crossmeisterschaften vor einigen Wochen ihren Konkurrentinnen noch um einige Meter unterlegen, ließ sie sich nun nicht mehr abschütteln. Erst im Endspurt musste sich die Lichtenauer Athletin geschlagen geben und wurde mit 7:24,6 Minuten Dritte. Damit konnte sie ihre Zeit aus der Halle nochmals um 11 Sekunden verbessern.

Elijah Muth (M12) wurde über 2000 Meter in 7:05,15 Minuten ebenfalls Dritter. Niklas Ludwig (M 13) wurde Achter (7:38,80). Über 3000 Meter wurde Louis Hartwig (M15) in 10:19 Minuten Vierter.

Ergebnisse TVHL-Läufer Bahneröffnung in Bebra (800 Meter):

W 15: 1. Mira Knoblauch 2:32,6 Min.; 3. Sophie Rühling 3:06,4 Min..

WU 18: 1. Lea Ludwig 2:31,3 Min.; 2. Tabea Rehbein 2:39,5 Min.

MU 18: 4. Friedrich Seelig 2:29,8 Min. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.