Sebexerin feiert weitere Erfolge bei der mitteldeutschen Meisterschaft in Halle an der Saale

Lara Steinbrecher fährt in Topform zum Jahreshöhepunkt

+
Platz eins! Lara Steinbrecher bei der Siegerehrung über 200 Meter, eingerahmt von ihren Konkurrentinnen. 

Halle – Eine Woche nach ihren starken Leistungen bei den Hallen-Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalts ging die Sebexerin Lara Steinbrecher (SC Magdeburg) bei den mitteldeutschen Meisterschaften der Leichtathleten in Halle/Saale an den Start. Und auch bei dieser Großveranstaltung stellte sie ihre Topform unter Beweis.

Der lange Wettkampftag begann mit dem Speerwurf, den Nieselregen und böiger Wind erschwerten. Dennoch gelangen Lara Steinbrecher im fünften Versuch 47,16 Meter. Mit dieser neuen persönlichen Bestleistung wurde sie sensationell Zweite hinter ihrer Vereinskameradin Patricia Alberts (49,01).

Nun ging es in die Halle. Die 60 Meter standen auf dem Programm. Im ersten von drei Vorläufen musste Steinbrecher an den Start. Hervorragend kam sie aus dem Block, überquerte nach 7,57 Sekunden die Ziellinie und katapultierte sich mit dieser Zeit auf Platz zwei der deutschen Bestenliste der U18.

Nach knapp zwei Stunden folgte das Finale. Nach einem durchwachsenen Start lag die Sportgymnasiastin bereits deutlich hinten, aber sie kämpfte sich zurück und lief in 7,65 Sekunden sogar noch zum hauchdünnen Sieg. Für die zweitplatzierte Athletin aus Dresden, Cora Kunze, blieb die Uhr bei 7,66 Sekunden stehen.

Zum Ende des Wettkampftages folgte für die Sebexerin die Entscheidung über die 200 Meter. Über diese Distanz ging sie als hohe Favoritin an den Start, führte sie doch die deutsche Bestenliste der Altersklasse U18 mit 24,36 Sekunden deutlich an. Im sechsten von sechs Zeitläufen musste die Altämterin auf die Rundbahn. Und nach einem rasanten Rennen strahlte sie sogar über eine weitere neue persönliche Bestleistung. Mit 24,31 Sekunden steigerte sie gleichfalls die deutsche Jahresbestleistung.

In den nächsten zwei Wochen gilt es, diese Topform zu halten und zu verfeinern. Dann steht mit den deutschen Hallenmeisterschaften der U20 in Neubrandenburg der Höhepunkt der Hallensaison an. Geplant sind Starts beim Speerwurf sowie über 200 Meter und in der 200-Meter-Staffel. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.