Rasenkraftsport: Balschalarski führt Bestenliste an – Fabienne Knöpfel lässt aufhorchen

Laubach überragend

Führt im Steinstoßen die deutsche Bestenliste an: Der Melsunger Zehnkämpfer Basilius Balschalarski. Fotos: Schattner

KASSEL. Sechs Siege erkämpften die heimischen Schwerathleten bei der Nordhessischen Meisterschaft im Rasenkraftsport auf den Werferanlagen des Auestadions in Kassel.

Marco Laubach (ESV Jahn Treysa) ist in die Juniorenklasse aufgerückt und versucht dort mit den schwereren Geräten der Männer Fuß zu fassen. 43,97 m betrug die erzielte Weite. Im Gewichtwerfen (12,5 kg) erreichte der 19 Jährige 17,36 m und wuchtete den ziegelförmigen 15-Kilo-Stein auf 7,95 m. Laubach ist im Dreikampf mit 2043 Punkten Spitzenreiter in Hessen.

Seit Jahren hält Basilius Balschalarski (Melsungen/SSC Vellmar) im Leichtgewicht der M 60 auf Bundesebene mit. Mit 1863 Zählern ist der aktive Zehnkämpfer jetzt Vierter im DRTV und führt mit 9,36 m im Steinstoßen (7,5 kg) vor Heiko Gleich (Grafing - 9,24 m) die deutschen Bestenliste an. Da kann Carmen Krug (SSC) ebenfalls mithalten. Mit 2080 Zählern schob sich die Management-Assistentin aus Zella hinter Kristina Telge (RKS Mutterstadt) an die zweite Position im DRTV. 35,86 m im Hammerwerfen (4 kg) sowie 9,40 m im Steinstoßen (5 kg) ragen aus ihren Ergebnissen heraus.

Trotz 38,71 m im Hammerwerfen (6 kg) verlor Max Staufenberg (ESV) in der männlichen Jugend A das nordhessische Duell gegen Florian Hartung (SSC) um 50 Punkte. Besser machte es Max Wiegand (ESV) in der männlichen Jugend B und bleibt mit 2101 Punkten im Dreikampf Ranglisten-Erster in Hessen. 42,12 m im Hammerwerfen sind das beste Ergebnis. Immer mehr im Kommen ist Leo Sommerlade (Rengshausen/RKV Bebra). 50,21 m im Hammerwerfen (4 kg) brachten den hessischen Schüler-Meister an die dritte Position im DRTV. Anmut und Eleganz bringt die 46 Kilo leichte Fabienne Knöpfel (ESV - 1517 P.) in das Geschäft und ist im Dreikampf jetzt Zweite in Hessen. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.