Tim Rose und Vanessa Isaak Sieger über die Neun-Kilometer-Distanz 

Laufcup-Start in Twiste: Teilnehmer-Rekord und optimales Wetter

+
Vorn: Peter Groß (links, Dodenhausen, 428) gewann den 9-km-Lauf der M 50 in 35:37 Minuten.

Twiste - Mit seinem 24. Volkslauf eröffnete der TSV Twiste am Sonntag die 26. Waldeck-Frankenberger Laufcupsaison. Einen souveränen Sieg lief dabei der 22-jährige Tim Rose (Tiace Performence Coaching) über 9,2 Kilometer in 33:45 Minuten nach Hause.

Bei den Frauen siegte die Frankenbergerin Vanessa Isaak (Laufen gegen Krebs) in ihrem ersten W-30-Rennen in 41:47 Minuten.

Aufgrund einer unglücklichen Termingestaltung waren im vergangenen Jahr, nur 114 Teilnehmer bei Minustemperaturen und Schnee an den Start gegangen. Am Sonntag jedoch war die Freude beim TSV Twiste groß: Mit 212 Läufern – dabei 28 Walker – wurde ein neuer Teilnehmerrekord verbucht. 48 Starter trugen das Trikot des Ausrichters. 

Distanz 9,2 Kilometer

Beim Lauf der Männer über 9,2 km setzte sich Tim Rose unmittelbar nach dem Start an die Spitze und vergrößerte seine Führung von Runde zu Runde. Im Ziel zeigten die Uhren sehr gute 33:45 Minuten an. M 55-Sieger Thorsten Bannier (KSV Baunatal) folgte als Zweiter in 34:54 Minuten. Nach 35:57 Minuten hatte sich Peter Groß (SV Dodenhausen) als Gesamt-Dritter den M 50- Sieg gesichert.

Mit einem großen Trainingsrückstand belegte der Berndorfer Wilhelm Hoffmann (LG Eder) nach 36:11 Minuten Rang zwei der M 55. Gerhard Knoche (TSV Goddelsheim) feierte nach 44:13 Minuten seinen ersten M-70-Sieg.

Auch Vanessa Isaak ist in die höhere Altersklasse aufgestiegen. Nach 41:47 Minuten siegte sie souverän vor der 17 Jahre älteren Jean Lamperski (TSV Korbach, 46:43). Nur 26 Sekunden (47:09) später folgte W-55-Läuferin Heike Weiß, die Mutter der Siegerin.

Distanz 4,5 Kilometer

Den Kurzstreckenlauf über 4,5 Kilometer dominierte Jawad Belfgih (TSV Berndorf, M35) in 17:50 Minuten. Holger Ponert (Trianhas Bad Arolsen, M35) belegte Rang zwei in 18:07 Minuten. Für den 59-jährigen Goddelsheimer Heinrich Stracke blieben die Uhren als M55-Sieger bei 19:14 Minuten stehen.

Spannend war die Entscheidung bei den Frauen: Die 15-jährige Louisa Martin (Sachsenberg/LG Eder) war in diesem Rennen nach 20:00 Minuten erneut schnellste Läuferin, jedoch folgte Fabienne Peters (TSV Twiste) nur zwei Sekunden später. Ganze 46 Jahre älter als Louisa Martin war zwar W60-Siegerin Beate Wrede, aber nur 1:48 Minuten langsamer.

Die Nachwuchsklassen

Mit guten Leistungen präsentierten sich auch die Jugendklassen U14 und U12 über zwei Kilometer. Der elfjährige Mats Wilke (TSV Berndorf) lief starke 7:47 Minuten, die zehnjährige Lokalmatadorin Nora Dittmann (TSV Twiste) war als Klassensiegerin nach 8:24 Minuten im Ziel.

Als Kreis-Crossmeisterin siegte Filiz Nolte auch in Twiste über einen Kilometer in ansprechenden 4:20 Minuten vor ihren Vereinskameradinnen Malin Materna (4:30) und Paula Hartmann (4:37).

Auch die 35 Starter der Altersklassen  U8 und jünger waren mit großer Begeisterung am Start.

Von Werner Hoffmann 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.