Leichtathletik

Basilius Balschalarski sichert sich den 20. Deutschen Meistertitel

Leinefelde - Basilius Balschalarski (TuSpo Borken) bleibt der Medaillenhamster der Leichtathleten im Schwalm-Eder-Kreis. Bei der Deutschen Senioren-Meisterschaft in Leinefelde gewann der vielseitige Alterssportler aus Melsungen mit 38,43 m im Speerwerfen der M 70 (500 g) bereits seinen 20. DLV-Meisterwimpel.

Doch es war ein hartes Stück Arbeit. Zunächst ging Dauer-Konkurrent Helmut Hessert (TSV Mainz) mit 38,35 m in Führung. Nach 37,06 m im ersten Versuch erwischte Balschalarski im fünften Durchgang den richtigen Abwurfwinkel und übertrumpfte bei seiner erfolgreichen Titelverteidigung mit 38,43 m den Rheinhessen um acht Zentimeter. Für einen kompletten Medaillensatz im Eichsfeld sorgte der zweite Platz im Stabhochsprung - im Dauerregen waren nicht mehr als 2,10 m drin - sowie mit 4,34 m der Bronzerang im Weitsprung.

Alle heimischen Athleten erreichten in Thüringen die Endkämpfe. Mit 41,74 m wiederholte Norbert Weinreich (MT) seinen fünften Rang von Mönchengladbach 2018 im Diskuswerfen der M 50. Uwe Krah (MT) steigerte im Kugelstoßen der M 55 den Kreis-Rekord auf 12,54 m (6 kg) und verbesserte sich als Vierter gegenüber dem Vorjahr um sieben Ranglistenplätze. Dennoch waren die Medaillenränge außer Reichweite. Bernd Gabel (MT) ist in die M 60 aufgerückt und war als Sechster über 100 Meter Hürden (21,39 s) sowie über 300m Hürden (58,21 s) der beste hessische Starter.

Luise Zieba (MT) brachten eine Steigerung auf 19:19,61 Minuten den dritten Rang über 5000 Meter der W 35 ein. Bronze sicherte sich Annette Engelhardt (TB). Nach einer dynamischen Drehung zog die zweifache Mutter aus Gombeth den Vier-Kilo-Hammer der W 45 auf 35,05 m ab.

Einen Rang besser stand Carmen Krug (SSC Vellmar) mit 40,76 m als Zweite im Hammerwerfen der W 50 da. Um eine Handbreite verfehlte die Managementassistentin aus Zella mit 11,82 m als Vierte Edelmetall im Kugelstoßen (3 kg) und fügte mit 30,36 m noch einen fünften Platz im Diskuswerfen (1 kg) hinzu.(zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.