Leichtathletik

Henkel feiert Doppelsieg bei Kreismeisterschaft der Senioren

+
Über 100 und 400m seiner Altersklasse vorn: Volker Henkel.

Felsberg. Leistungen mit Signalwirkung bis auf Bundesebene boten die Alterssportler des Schwalm-Eder-Kreises bei der Senioren-Meisterschaft der Leichtathleten im Felsburg-Stadion.

Im zweiten Versuch überquerte Jutta Pfannkuche (MT) im Hochsprung der W 60 1,30 m. Mit dieser Leistung verbesserte die vormalige 1,65-m-Springerin (Kassel 1992) den nordhessischen Rekord von Irma Kirchhofs um sieben Zentimeter und setzte sich vor Ute Böggemann (TV Düsseldorf/1,26 m) an die Spitze der deutschen Senioren-Bestenliste dieser Saison.

Überraschte über die 400m-Distanz: Jana Kapaun.  

Erstmals probierte sich Jana Kapaun (SC Neukirchen) über 400 Meter der W 35 aus und war von ihren 72,36 Sekunden selbst am meisten überrascht. Lediglich vier Athletinnen im DLV waren in diesem Frühjahr in dieser Altersklasse über eine Stadionrunde schneller als die Köchin aus Röllshausen..

Übertroffen wurden diese Leistungen von Basilius Balschalarski (TuSpo Borken). 4,44 m im Weitsprung sind die aktuelle Top-Leistung der M 70 auf Bundesebene. Mit 15,14 Sekunden über 100 Meter sowie mit 1,30 m im Hochsprung zählt der Routinier aus Melsungen ebenfalls zu den besten Zehn im DLV.

In 13,56 Sekunden lief M 45-Senior Volker Henkel (TB) die schnellste Zeit über 100 Meter und notierte in 63,89 auch die Bestzeit über 400 Meter. Jörg Grebing (TB/14,03 s) ist der schnellste „Fünfziger“ im Kreis. In 4:55,48 Minuten dominierte Andre Lange (SCN/M 30) das Rennen über 1500 Meter und erinnerte dabei an seinen letztjährigen Erfolg über 800 Meter.

Weitere Ergebnisse: M 50: 400 m: Olaf Hentschke (TB) 67,29 s. M 55: 400 m: Jörg Grebing (TB) 67,73 s. M 60: 400 m: Helmut Kleinmann (TB) 75,86 s; 1500 m: Helmut Kleinmann (TB) 6:04,48. W 35: 100 m: Jana Kapaun (SCN) 15,23s.(zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.