Mehrkampfmeisterschaften Leichtathletik

Nochmal Gold und Silber für Lara-Noelle Steinbrecher

+
Siegerehrung: Lara-Noelle Steinbrecher (links) mit ihren Konkurrentinnen in Wesel.

Wesel. Lara-Noelle Steinbrecher aus Sebexen bei den Mehrkampfmeisterschaften in Wesel nochmal Gold und Silber gewonnen.

Die Nachwuchs-Leichtathletin, die für den SC Magdeburg startet, holte Silber im Siebenkampf und zudem noch Gold in der Mannschaftswertung. Dass sie daraufhin in den Bundeskader berufen wurde, überrascht nicht.

Der Wettkampf begann mit den 80 Meter Hürden. Trotz heftigem Gegenwind war Steinbrecher mit ihren 11,81 Sekunden (Platz sechs) zufrieden. Im Hochsprung übersprang sie die 1,55 Meter noch im ersten Versuch, scheiterte dann aber an den 1,58 Metern. Damit fiel sie auf Platz zehn zurück. Noch einen weiteren Rang büßte sie beim Kugelstoßen ein. Dort gelang ihr zwar mit 10,55 Metern eine neue Bestleistung, doch die Konkurrenz schleuderte die drei Kilogramm schwere Kugel noch weiter aus dem Ring.

Aber damit waren die ungeliebten Disziplinen erledigt. Zum Abschluss des ersten Tages wartete der Sprint über die 100 Meter. Mit dem sollte die Aufholjagd gestartet werden. Und das gelang. Die 12,23 Sekunden waren die beste Zeit der gesamten Konkurrenz. Damit machte Steinbrecher reichlich Boden gut und beendete den ersten Wettkampftag als Fünfte.

Die fünfte Disziplin war der Weitsprung. Hier glückten der Sebexerin 5,61 Meter. Der Sprung auf Platz drei der Gesamtwertung gelang schließlich beim Speerwurf. 44,42 Meter waren eine neue persönliche Bestweite. Nur eine Gegnerin kam noch weiter.

Beim abschließenden Lauf über die 800 Meter (2:23,03 Minuten) überholte Lara-Noelle Steinbrecher dann sogar noch eine Konkurrentin und sicherte sich den Silberrang. Letztlich hatte sie starke 4054 Punkte auf dem Konto. Als schließlich kurz darauf das Ergebnis der Mannschaftswertung mit dem dazugehörigen Magdeburger Sieg bekannt wurde, war dies der krönende Abschluss einer sensationellen Woche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.