Klupsch und Carilus die besten Frauen

Leichtathletik-Kreismeisterschaft: Ring und Schade trumpfen auf

+
Tom Ring

Kassel. Tom Ring vom PSV Grün-Weiß Kassel erzielte die Top-Leistung der Männer bei der Kreismeisterschaft der Leichtathleten im Kasseler Auestadion.

Ohne von der Konkurrenz gefordert zu werden, lief der Doktorand der Physik in 9:14,02 Minuten über 3000 Meter bis auf viereinhalb Sekunden an seine Jahresbestzeit heran. Dagegen stellte Kai Kraus (GSV Eintracht Baunatal) in 4:31,03 Minuten über 1500 Meter erst auf der Zielgeraden seinen Sieg gegen Caspar Apel (LAV Kassel/4:33,70) sicher.

Im Weitsprung holte sich Sven Eichel (SSC Vellmar) die im Vorjahr kampflos abgegebene Krone zurück. Im dritten Durchgang kam der Inspektor-Anwärter der Stadt Kassel auf 6,78 m und bezwang den HLV-Zweiten 2017 Artur Scherflink (LAV/6,57 m) um 21 Zentimeter.

Carolin Klupsch (SSC) bleibt die dominierende Frau. Unter vier Siegen der hessischen Siebenkampf-Meisterin ragen 5,65 m im Weitsprung, 15,03 Sekunden über 100 Meter Hürden und 26,18 Sekunden über 200 Meter heraus.

Hendrik Schade (LAV) dominierte auf beiden Sprintstrecken der Jugend und lief sowohl über 100 Meter (11,73 s) als auch über 200 Meter (24,06) die besten Zeiten des Tages. In einem Sturmlauf über 800 Meter verfehlte Jonas Kilian (KSV Baunatal) in 2:01,54 Minuten seine Bestzeit lediglich um eine Hundertstelsekunde, und über 1500 Meter zeigte sich René Persch (TSV Niederelsungen) in 4:30,85 Minuten bestens für den Mini-Marathon am Samstag gerüstet. Weitspringer Marten Eckhardt (LAV) krönte mit zweimal 6,50 m eine starke Serie und war eine Klasse für sich.

In 12,88 Sekunden sorgte Samira Schütz (LAV) über 100 Meter der weiblichen Jugend für die größte Überraschung. Einmal mehr hatte Laury Carilus (LAV) in 26,44 das größte Stehvermögen über 200 Meter und glitt in 14,78 Sekunden auch am effektivsten über die Hürden. Stark war der Auftritt von Elena Pflüger (LAV) in 2:32,35 min über 800 Meter. Mit Katharina Damm (GSV/2:44,64) profilierte sich hier ein neues Gesicht. Mareike Schaake (NE/5:37,09) und Luisa Nitschke (LG Kaufungen/5:40,03) hatten die größte Puste über 1500 Meter.

Von den hochwertigen Leistungen ragen im Weitsprung 5,42 m von Kerstin Beuermann (LAV) sowie 5,26 m von Elena Pflüger heraus. Mit Merle Hinz (LAV/5,09) und Lara Dehnert (GSV/5,07) knackten weitere Asse die Fünf-Meter-Marke.

Mit zwölf Siegen stellte der LAV Kassel vor SSC Vellmar (5) und der Mittelstrecken-Hochburg TSV Niederelsungen (5) das erfolgreichste Team. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.