Leichtathletik: LG-Eder-Senioren kurz vor   Deutschen-Team-Meisterschaften

+
Sollten die Qualifikation für die deutsche Team-Meisterschaft geschafft haben: die M 50-Senioren der LG Eder mit von links Wilhelm Hofmann, Gerrit Engelbach, Jens Simon, Robert Ingenbleek, Andreas Linnemann, Ingo Specht, Ulrich Theunißen. Es fehlt Thorsten Kramer. Um alle zu sehen, klicken Sie bitte auf das Bild.

Allendorf/Eder. Die M-50-Mannschaft der LG Eder ist auf dem besten Weg, sich erneut für die Deutschen-Team-Meisterschaften der Senioren zu qualifizieren.

Beim Vorwettkampf in Allendorf schaffte die LG Eder 9687 Punkte. Damit führt die LG Eder derzeit die Meldeliste an. Auch die Frauen des TSV Korbach überzeugten und kamen auf 6160 Zähler - auch das ist derzeit die Spitzenmarke in Deutschland. Der Endkampf findet am 9. September in Kevelaer statt.

„Eine konstant gute Leistung“, war Robert Ingenbleek von der LG Eder mit dem Wettkampf bei kühlen äußeren Bedingungen zufrieden. „Wir liegen voll im Soll“, fügte er mit Blick auf den frühen Zeitpunkt in der Saison hinzu. Bis zum Finalwettkampf im September sei bei allen Teammitgliedern noch genügend Steigerungspotential vorhanden. „Daran arbeiten wir jetzt im Training.“

Dem W 40-Team des TSV Korbach steht die frühere Mittelstreckenläuferin Sylvia Kugler nicht mehr zur Verfügung. Somit gingen die Korbacher mit nur vier Athletinnen in den Wettkampf und hatten keine Alternativen in der Besetzung der einzelnen Disziplinen. Somit sind die erzielten 6160 Punkte hoch einzustufen. Das sind sogar 90 mehr, als das Team im vergangenen Jahr bei der Qualifikation sammelte.

Mehr lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.