Leichtathletik

Luis Andre setzt das Glanzlicht in Erfurt

+
Luis Andre

ERFURT. Luis Andre (MT) erzielte die Top-Leistung der Starter der MT Melsungen beim Hallen-Meeting der Leichtathleten in Erfurt.

Mit fast vier Metern Vorsprung vor Tom Recke (Weimar/11,61 m) gewann der kürzlich trotz seiner 13 Jahre in den D-Kader des Hessischen Leichtathletik-Verbandes berufene Melsunger das Kugelstoßen in seiner Altersklasse und kam mit 15,42 m bis auf elf Zentimeter an seinen Kreis-Rekord heran. „Technische Fehler verhinderten eine 16-Meter-Weite“, sagte Trainer Alwin Wagner und richtet mit seinem Schützling jetzt den Blick auf das Vorweihnachts-Kriterium in Stadtallendorf.

In 8,22 Sekunden gewann Sophia Hog den 60-Meter-Sprint der Frauen. 2:43,47 Minuten reichten Lynn Olson zum Sieg über 800 Meter. Mit neuen Bestzeiten trumpften Ella Gleim (8,20 s) und Nele Schmoll (8,25 s) in den Vorläufen über 60 Meter der W 15 auf. Doch als Vierte und Fünfte in 8,27 s bzw. 8,31 s konnten sie im Finale diese Zeiten nicht wiederholen.

Besser aufgelegt war Fabio Oglialoro und verbesserte in 2:55,76 Minuten den Kreis-Rekord über 800 Meter der M 9 um fast sieben Sekunden. Zu kämpfen hatte Schwester Alessia als Vierte über 800 Meter der W 12 in 2:52,03 Minuten. Mit 5,43 m stellte Greta Andre im Kugelstoßen der W 10 eine Kreis-Bestleistung auf. (zct) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.