Leichtathletik

Melsunger Schüler gewinnen den Kreissparkassencup vor Geismar

+
Erfolgreichster Melsunger Punktesammler: Niclas Dittmer.

Melsungen – Die Jungen der MT Melsungen sowie die Mädchen des TSV Remsfeld teilten sich die Siege beim Leichtathletik-Kreissparkassencup der Schüler und Schülerinnen in Melsungen.

Mit ihrem vierten Erfolg in Folge sowie mit 31 Punkten nutzte der MT-Nachwuchs den Heimvorteil im Waldstadion vor den überraschend starken Simone-Kistner-Schützlingen des TSV Geismar (27) sowie dem TSV Remsfeld (22).

Niclas Dittmar war der erfolgreichste Melsunger Punktesammler. Erwartungsgemäß dominierte der nordhessische Schülermeister in 12,36 Sekunden den Sprint über 100 Meter. Mit 5,35 m flog er im Weitsprung bis auf neun Zentimeter an den in Nordhessen führen Yaffily Trawalley heran und hielt als Schlussläufer über 4mal 100m in 54,50 Sekunden den heranbrausenden Marcel Al-Batat (RE/55,34 s) auf Distanz.

Beim überlegenen Sieg in 2:27,78 Minuten über 800 Meter unterstrich Marvin Broetsch (Gei) seine im Nordhessencup gewonnene Kondition. Ein gültiger Versuch reichte Luis Andre (MT) zum überlegenen Sieg mit 14,01 m im Kugelstoßen. Mehr noch fielen beim jungen Rekordmann die außer Wertung erzielten 53,75 m im Diskuswerfen (1 kg) ins Auge. Ebenso stark war der Auftritt der jungen Zehnkampf-Hoffnung Marcel Al-Batat mit 1,58 m im Hochsprung sowie mit 60,00 Meter im Ballwerfen (200 g). Dieses ist jeweils die zweite Position in Hessen.

Das Comeback von Emily Mengel mit 8,98 m im Kugelstoßen (3 kg) brachte den Teenagern des TSV Remsfeld unter neun Teams mit 56 Punkten erstmals seit 2016 wieder den Sieg im Cup der Schülerinnen. Auf den Plätzen folgten die MT (51) vor dem SC Steinatal (44) und dem TSV Geismar (41).

Rachel Losenhausen war mit 4,70 m im Weitsprung die zweite große Stütze der von Bernd Feldmann trainierten Talente aus den Knüll. In 12,76 Sekunden über 100 Meter unterbot Vivian Groppe (MT) sogar die Siegerzeit der Frauen und führte das Quartett der MT nach guter Vorarbeit von Pia Gille, Sarah Landheld und Lena Pöppe in 54,97 Sekunden zum Sieg über 4mal 100m. In 2:31,07 Minuten trumpfte Maybritt Böttcher (MT) über 800m auf. Dahinter gehört der 12-Jährigen JSophia Fröhlich (TB/2:43,69) die Zukunft. 1,36 m reichten Marlene Schulz (Gei) zum Sieg im Hochsprung. Mit 34 Meter hatte Elena Strube (LG Gensungen) im Ballwerfen (200 g) den stärksten Arm.(zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.