Leichtathletik

Patrizia Römer mit Kreisrekord zum Titel im Kugelstoßen

+
Im Kugelstoßen „top“: Patrizia Römer. 

Frankfurt. Top-Ergebnis für Patrizia Römer (ESV Jahn Treysa): Sie hat beim Kugelstoßen der Frauen bei der Hessischen Leichtathletik-Hallen-Meisterschaft in Franfurt gewonnen.

Römers Ergebnis war das Top-Resultat der Starter des Schwalm-Eder-Kreises bei der Hessischen Leichtathletik-Hallen-Meisterschaft der Männer, Frauen und Jugend U 18 in Frankfurt.

Mit 15,08 m steigerte die 20-Jährige den sieben Jahre alten Kreis-Rekord von Meike Naumann um einen Meter und erfüllte zudem die Norm für die Deutsche Hallen-Meisterschaft. 11:20,66 Minuten über 3000 Meter reichten Luise Zieba (MT) zum siebten Platz.

Mit 17 Jahren erzielte Yannick Schleider (MT/12,34 m) als Fünfter im Dreisprung das beste Resultat der Männer. Gefolgt von Magnus Riebeling (LTV Neukirchen) als Achter mit 3,80 m im Stabhochsprung.

Drei Medaillenränge erkämpfte die männliche Jugend U 18. In 1:36,14 Minuten musste die StG Hessen Nord mit Lucas Natusch, Martin Soose, Fabian Feldmann und Paul Kirschner als Zweite über 4mal 200 Meter mit Gelnhausen/Darmstadt ebenfalls einer Start-Gemeinschaft den Vortritt lassen. Fabian Feldmann (TSV Remsfeld) glänzte als Zweiter mit einer Steigerung im Kugelstoßen auf 14,60 m und hatte Lovro Maras (LGE Frankfurt/ 14,72 m) am Rande einer Niederlage.

Paul Kirschner Dritter

Ebenfalls verbessert zeigte sich Paul Kirschner (TuSpo Borken) in 53,40 Sekunden über 400 Meter und erzielte als Dritter sein bisher bestes Resultat auf Landesebene. In 2:06,48 Minuten bleibt Nick Frölich (Ermetheis/KSV Baunatal) der beste nordhessische Athlet über 800 Meter. Weitere Endkampf-Platzierungen unter der jungen HLV-Elite schafften Simon Happel (LTV Neukirchen/11,54 m) als Vierter im Dreisprung, Fabian Feldmann (RE/24,49 s) als Fünfter über 200 Meter sowie Fabian Meyfarth (RE/12,70 m) als Siebter im Kugelstoßen. In 8,11 Sekunden erreichte Vivian Groppe (MT) den Zwischenlauf über 60 Meter.

Vierter im Dreisprung: Simon Happel

Im Silber-Team des LAV Kassel in 52,07 Sekunden über 4mal 100 Meter der weiblichen Jugend U 16 standen mit Josephine Otto (Bad Zwesten) sowie mit Linnea Hinz (Guxhagen) zwei Mädchen aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Merle Hinz (Guxhagen) erkämpfte mit dem LAV-Quartett in 1:47,70 Minuten Bronze über 4mal 200 Meter der U 20. Jannis Völker (Großropperhausen) und David Soose (Besse) verhalfen der StG Hessen Nord in 1:40,22 Minuten zum vierten Platz über 4mal 200m der männlichen Jugend U 20.(zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.