Leichtathletik: Sportfest steigt in Kalefeld

Kalefeld. Die Leichtathletikgemeinschaft (LG) Altes Amt startet am Donnerstag, 9. Juni, mit einem landesoffenen Sportfest auf der Schulsportanlage in Kalefeld in die Freiluftsaison. Diese Veranstaltung wird bereits seit mehreren Jahren von der LG vor den Sommerferien ausgerichtet.

Folgende Wettbewerbe werden angeboten: 100 Meter, 200 Meter, 800 Meter, Weitsprung, Speerwurf, Kugelstoßen und 3000 Meter. In diesen Disziplinen erfolgt auch eine Altersklassenwertung. Die Wettkämpfe beginnen um 17.30 Uhr. Den Schlusspunkt bildet der Lauf über die 3000 Meter, der um 20.10 Uhr gestartet wird.

Dreikampf für Nachwuchs

In unterschiedlichen Altersgruppen der Kinder (bis 9 Jahre) bis zu den Jugendklassen (bis 15 Jahre) wird der Dreikampf angeboten. Mit diesen Wettbewerben geht es ebenfalls um 17.30 Uhr los. Der Dreikampf besteht aus einer Kurzstrecke (50 bis 100 Meter), dem Weitsprung sowie Schlagball (80 bis 200 Gramm) oder Kugelstoßen. Wie bereits in den vorangegangenen Jahren werden auch dieses Mal nach den Mehrkämpfen noch 800 Meter für alle Altersklassen angeboten.

Die Aktiven der LG Altes Amt sollten sich umgehend bei Volker Denecke (Telefon: 05553/1636; Mail: LGAltesAmt@web.de) melden. Die Kampfrichter und Helfer werden gebeten, sich am Wettkampftag bereits um 16.50 Uhr zur Besprechung auf dem Sportplatz einzufinden, damit die Riegen zugeteilt werden können. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.