Leichtathletik

Vivian Groppe bricht Meeting-Rekord in Hamburg

+
Beim Jugendsportfest in Hamburg schnell unterwegs: die Melsungerin Vivian Groppe.

Hamburg – Vivian Groppe (MT) hat beim größten deutschen Nachwuchs-Sportfest der Leichtathleten in Hamburg den Meeting-Rekord über 100 Meter der W 15 geknackt.

Im Finale verbesserte die Deutsche Vize-Meisterin über 300 Meter trotz eines störenden Seitenwindes die 39 Jahre alte Bestmarke von 12,44 auf 12,38 Sekunden. Und ließ bei ihrem Sieg Nane Maaß (SV Eutin/12,95 s) sowie Julia Sophia Fitza (SG Kronshagen/13,04 s) keine Chance.

Vereinskamerad Luis Andre (M 14) - erst einen Tag zuvor von einer Studienfahrt aus Rom zurückgekehrt - knöpfte mit 15,44 m im Kugelstoßen (4 kg) knöpfte dem Finnen Konsta Tynkkynen (Tampere/12,13 m) sowie Jack Foß (LG Lüneburg/11,75 m) jeweils mehr als drei Meter ab. Tags darauf reichte im Diskuswerfen (1 kg) trotz Kälte und Regen ein Sicherheitswurf von 41,65 m ebenfalls zum Sieg.

Zum Saisonende kommt Maybritt Böttcher (MT) so richtig in Schwung und verwies in 2:32,09 Minuten als Zweite über 800 Meter der W 15 Laura-Marie Brockmann (LG Osnabrück/2:32,68) auf den dritten Platz. Bei acht Vorläufen imponierte Jean Heilmann (MT) in 7,85 Sekunden als Zweiter über 50 Meter der M 10 und wiederholte in 7:21,79 Minuten diesen Rang auch über 2000 Meter.

Weitere Ergebnisse, M 11, 50 m: Linus Schopf 8,35 s: 800 m: Linus Schopf 2:49,91. Schlagball: Aaron Wicke 34,50 m.  (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.