Letzte Chance für Eckhardt auf Olympia

Neele Eckhardt

Göttingen. Mit 13 Athleten reist der LG Göttingen am kommenden Wochenende zu den Norddeutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Männer, Frauen und U 18-Jugend in die Bundeshauptstadt nach Berlin.

Diese Titelkämpfe sind die wohl allerletzte Gelegenheit für die Göttinger Dreispringerin Neele Eckhardt, doch noch die Olympianorm von 14,15 Metern für Brasilien zu erreichen. Der erste Versuch nach ihrer Oberschenkelverletzung am vergangenen Wochenende bei einem internationalen Leichtathletik-Meeting im belgischen Lokeren ließ dann doch noch einige Fragen offen, ob die durch die Verletzung gezwungenermaßen entstandene Trainingspause nicht vielleicht doch ein wenig zu lang war.

Nicht ausgeheilt ist die Fersenprellung von Lisanne Rieker, die ebenso auf einen Start im Dreisprung verzichten muss wie die von der U 20-Jugend in die Hauptklasse hochgemeldete Friederike Altmann, deren Regeneration aber immerhin einen Start über die die beiden Sprintstrecken und im Weitsprung zulässt.

Gespannt auf Mittelstreckler

Gespannt darf man auf die Auftritte der ebenfalls hochgemeldeten Mittelstreckler Jasper Laakmann über 800 m und Anne Spickhoff ebenfalls über 800 m und auch 1500 m sein, die die Titelkämpfe als Vorbereitung für die Deutschen Jugendmeisterschaften in drei Wochen in Mönchengladbach nutzen wollen. (dn/nh) Foto: zje-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.