37 Starter des TV Hessisch Lichtenau und zwei Teilnehmer des TSG Fürstenhagen in Heiligenrode dabei

Letzte Punkte vor der Sommerpause

Punktesammler: Für den TV Hessisch Lichtenau starteten (hinten von links) Sophie Rühling, Vanessa Wyryma, Jan Poppenhäger, Alfred Jilg, Ralf Grunewald, Niklas Ludwig. Davor von links: Rainer Setzekorn und Markus Rühling. Foto: nh

Heiligenrode. Mal keine Hitze beim Abendlauf in Heiligenrode, dafür reichlich Gegenwind. Dies war der Eindruck der 37 Starter des TV Hessisch Lichtenau unter den insgesamt 474 Teilnehmern bei dieser Veranstaltung. Zugleich war der 15. Lauf im diesjährigen Nordhessencup der letzte vor der Sommerpause.

Wie üblich ging es für die Kleinsten zuerst auf die Stadionrunde über 400 Meter. Emily Schwarz platzierte sich in dem großen Starterfeld auf Platz drei in ihrer Altersklasse WU 8 und erreichte das Ziel nach 1:48 Minuten.

Aus dem Stadion, durch den Park und zurück mussten die vierzehn Jugendlichen des TV laufen. Mit 4:02 Minuten war Naima Muth die Schnellste und siegte in der Klasse WU 12. Auch Devlin Forciniti ließ sich den ersten Platz in der Klasse MU 12 in der Zeit von 4:19 Minuten nicht nehmen. Die Klasse MU 8 gewann Neo Sögel in 4:48 Minuten. Jeweils den dritten Platz in ihren Klassen schafften Florian Schnellhammer (MU 14), Benni Sörgel (MU 12) und Finn Gippert (MU 10).

Streckenschnellste und somit Gewinnerin der Klasse WU 16 über 5,2 Kilometer wurde Vanessa Wyryma. Sie benötigte 21:47 Minuten für die anspruchsvolle Strecke. Anita von Drach gewann ihre Klasse W 60 in 28:05 Minuten, und Niklas Ludwig holte sich den Klassensieg in der MU 16 in 22:03 Minuten. Zweite Plätze gab es für Katja Muth (W 40) in 29:09 Minuten und Wolfram Schulze (M 60) in 26:26 Minuten.

Die Runde in Richtung Kaufungen und entlang der B 7 zurück nach Heiligenrode bestritten fünf Lichtenauer. Schnellster war Tim Herget, der für die Distanz über 10,4 Kilometer 45:10 Minuten benötigte. Hier machte den Teilnehmern der Gegenwind auf dem Rückweg heftig zu schaffen. Sophie Rühling gewann ihre Klasse WU 18 in 57:41 Minuten. Manuela Klockmann (W 40/52:21 Minuten) und Ursula Heidester (W 55/58:35 Minuten) mussten beide einer Konkurrentin den Vortritt lassen und sicherten sich in ihren Klassen den zweiten Platz.

Mit 37 Startern war die lange Distanz über 20,3 Kilometer recht schwach besetzt. Drei TV-Athleten nahmen die Herausforderung an. Den dritten Platz in der Klasse M 45 sicherte sich Markus Rühling mit der schnellsten Zeit der TV-Sportler in 1:38,24 Stunden. Alfred Jilg wurde mit 1:39,12 Stunden Dritter und Jan Poppenhäger mit 1:53:33 Stunden Sechster. Beide starten in der Klasse M 50.

Nur einer Läuferin geschlagen geben musste sich Liesel Schöffel-Seggewiß vom TSG Fürstenhagen und belegte in der Zeit von 59:24 min. den zweiten Platz über zehn Kilometer in der Altersklasse W 65. Vereinskamerad Torsten Brethauer sicherte sich Rang zwölf über fünf Kilometer (M 50) in der Zeit von 30:50 min. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.