LG-Eder-Trio holt bei Deutscher Meisterschaft Bronze

Das schnelle LG-Eder-Trio: Dr. Jens Simon, Ingo Specht und Wilhelm Hofmann haben Bronze gewonnen. Foto:  zma

Zella-Mehlis. Großer Erfolg für die LG Eder: In der Sportarena „Schöne Aussicht“ in Zella-Mehlis (Thüringen) lief das Trio Dr. Jens Simon, Ingo Specht und Wilhelm Hofmann in der Altersklasse M 50 über 3 x 1000 Meter auf den Bronzerang bei der Deutschen Meisterschaft.

Bei optimalen äußeren Bedingungen stellten sich neun Staffeln dem Starter, wobei die LG Stadtwerke München, die LG Waldstraße Wiesbaden und die LG Eder zu den Favoriten zählten. Und dieser Rolle wurden die drei Teams auch gerecht: Die Münchener setzten sich mit Startläufer Dr. Jörg Fichtner an die Spitze des Feldes und behaupteten diese auch bis ins Ziel.

Etwas enger ging es dann im Kampf um Silber zu. Dr. Jens Simon wechselte als Fünfter an Ingo Specht. Der Battenfelder machte drei Plätze gut und schickte den siebenfachen Deutschen Langstreckenmeister Wilhelm Hofmann als Schlussläufer ins Rennen. Die Wiesbadener dagegen den mehrfachen deutschen Mittelstreckenmeister Makus Zerres (800 m, 1500 m). Zerres ging die erste Runde in tollen 63 Sekunden durch und hatte damit schnell aufgeschossen. Der Langstreckler aus Berndorf hielt gegen den Mittelstreckenspezialisten lange dagegen, musste dann aber auf den letzten 250 m passen. Nacht 9:07,89 hatte sich die LG Eder mit 13 Sekunden Vorsprung vor der LG Sieg die Bronzemedaille gesichert. Für den Sieger Stadtwerke München zeigten die Uhren 8:59,49, für die Wiesbadener 7:03,52 Minuten an.

Bei den deutschen Seniorenmeisterschaften im Wurf-Mehrkampf belegte Fred Weber (TSV Twiste) in der Altersklasse M 65 mit 2077 Punkten den 20. Platz. Seine Leistungen: Hammer: 21,51, Kugel: 9,10, Diskus: 23,26, Speer: 21,02, Gewicht: 6,95. (zma)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.