Süddeutsche Meisterschaften in Ingolstadt

LGR-Athleten mit Chancen aufs Podium

Mit Chancen nach Ingolstadt: Anna-Sophie Kramm und Jessica Grimm. Foto:  privat

Ingolstadt. Mit guten Chancen auf vordere Platzierungen sind die Leichtathleten der LG Reinhardswald am Wochenende bei den Süddeutschen Meisterschaften der Altersklassen U23 und U16 in Ingolstadt am Start.

Im 800-Meter-Lauf der männlichen Jugend M15 geht Bastian Mrochen (TSG Hofgeismar) mit der zweitbesten Vorleistung ins Rennen. Da die 2:01,85 Minuten von Neu-Isenburg noch „Luft nach oben“ erkennen ließen, wird ein spannendes Duell mit dem Jahresschnellsten der süddeutschen Leichtathletikverbände, Ron Eckenbach (VfL Sindelfingen, 2:00,38 Minuten), erwartet.

In der weiblichen Jugend W15 hat die Mehrkampf-DM-Siebte, Zoe Dolstra (TSG Hofgeismar), nun die Norm für die Deutschen Einzelmeisterschaften über 800 Meter im Blick. Im 35 Läuferinnen starken Feld hofft sie auf ein schnelles Rennen in dem die geforderten 2:21 Minuten fallen sollen.

Bereits für die U16-DM qualifiziert sind Anna-Sophie Kramm (TSV Udenhausen) und Jessica Grimm (TSG Hofgeismar). Im Stabhochsprung haben beide eine Top-Acht-Platzierung im Blick. Im 300-Meter-Hürdenlauf müsste Grimm dafür ihre Bestzeit deutlich steigern.

Vanessa Grimm (TSG Hofgeismar) nutzt die Süddeutschen Titelkämpfe als Test auf die Deutschen U23-Meisterschaften im Siebenkampf, wo sie einen Medaillenrang anpeilt. In Ingolstadt hat sie über 200 Meter die besten Aussichten, die Spezialistinnen zu ärgern. Auf Rang fünf der Meldeliste fehlt ihr eine knappe Zehntel zu den Medaillenrängen.

Den Endkampf der besten Acht möchte Grimm auch im Weitsprung und im Hürdensprint erreichen. (zah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.