BSA-Athleten Maximilian Lang und Yannik Gerland verfehlen Ziele bei Titelkämpfen

Es lief alles nicht nach Wunsch

Erschöpft: Eine Erkältung vereitelte die Pläne von Yannik Gerland bei den deutschen Jugendmeisterschaften.

Dortmund. Nicht wie geplant verliefen die deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund für Maximilian Lang und Yannik Gerland vom SSC Bad Sooden-Allendorf.

So hatte Maximilian Lang als hessdischer Meister im Kugelstoßen bei seiner ersten Teilnahme an deutschen Titelkämpfen nicht die Nerven, um über sich hinaus zu wachsen und mit einer herausragenden Leistung für Furore zu sorgen. Mit drei eher vorsichtigen Versuchen blieb es am Ende bei den im zweiten Versuch erzielten 14,67 m für den SSC- Athleten. Diese Weite lag knapp 40 Zentimeter unter der eigenen Bestleistung. „Ich wollte in Dortmund gern noch einmal die Marke von 15 Metern knacken. Damit wäre ich zufrieden gewesen, doch meine Schnelligkeit im Ring war an diesem Tag einfach nicht so gut“, erklärte der entäuschte Oberstufenschüler, der sich im Endklassement mit Rang 14 zufrieden geben musste.

Nächste Ziele

Langs Ziel ist nun die deutsche Jugendmeisterschaft im Sommer in Mönchengladbach. Bis dahin will er noch einen Meter drauflegen.

Für seinen Vereinskameraden und Hindernis-Spezialisten Yannik Gerland verlief der Einstieg in die Hallensaison 2016 eigentlich recht ansprechend. Mit deutlichen Steigerungen seiner bisherigen Bestleistungen über die Strecken von 800 und 3000 Metern nach zwei Trainingslagern in der Weihnachtszeit sollte für ihn die deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften der Höhepunkt der Hallensaison werden. Jedoch machte eine Erkältung dem Schützling von Lauftrainer Georg Lehrer kurz vor den Titelkämpfen arg zu schaffen. „Im Rennverlauf war dem SSC-Athleten bereits nach der Hälfte der Strecke anzumerken, dass er nicht die Kraft der vergangenen Wochen hatte, um sein Tempo zu laufen. So war am Ende nicht mehr als der neunte Platz in einer für Gerland indiskutablen Zeit von 9:01,11 Minuten möglich. „Für ihn liegt jetzt der Fokus klar auf der Sommersaison und den Wettkämpfen über 3000 m Hindernis“, sagte sein Trainer Georg Lehrer. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.