Lollslauf: Ski-Club Neuenstein engagiert sich für Flüchtlinge

Neuenstein. Unter dem Motto „Let's help" (Lasst uns helfen) möchten der Ski-Club Neuenstein und das Bad Hersfelder Lollslauf-Orgateam ab sofort einen kleinen Beitrag leisten, damit sich die in Bad Hersfeld wohnenden Flüchtlinge in der Stadt zu Hause fühlen.

„Besonders aber, dass sie hier Kontakte knüpfen und in unserer Mitte einen Platz finden“, ergänzt Initiatorin Katharina Schimmelpfeng.

Dazu lädt der SCN die neuen Mitbürger herzlich ein, ab sofort an den Vorbereitungsläufen zum Lollslauf teilzunehmen. Desweiteren erhalten die Flüchtlinge am 11. Oktober freie Startplätze beim Bad Hersfelder Lollslauf über die Fünf-Kilometer--Strecke.

Laufbekleidung spenden 

„Wir gehen jedoch davon aus, dass nicht alle von ihnen Laufbekleidung haben. Deswegen sammeln wir gemeinsam Sportbekleidung“, erläutert die Laufwartin des SCN die Aktion. Wer also Laufschuhe und Laufbekleidung entbehren kann (die gut erhalten sind), kann diese im „wortreich“ in Bad Hersfeld bei Alexandra Pudwil oder Yvonne Spydt abgeben.

Der nächste Vorbereitungslauf startet am Sonntag, 13. September, um 9.30 Uhr auf dem Linggplatz in Bad Hersfeld. Von der Schülerstrecke (1,3 KIlometer) bis zum Zehn-Kilometer-Lauf werden alle Strecken unter Begleitung der SCN-Mitglieder angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos. (red)

Die Anmeldung zum Bad Hersfelder Lollslauf ist online unter www.lollslauf.de möglich.

Hinweis:

Unter diesem Artikel werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich ausschließlich nur mit dem im Text behandelten Aspekt des Flüchtlingsthemas auseinandersetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.