Luis Andre „top“

Kreismeisterschaft: Melsunger Alexander Frederich trumpft auf

Die Nummer eins in Hessen: Kugelstoßer Luis Andre, dem mit 10,55 Metern ein neuer Kreisrekord gelang. Foto: Schattner

Melsungen. Alexander Frederich (MT) ist die Entdeckung der Kreis-Hallen-Meisterschaft der Leichtathleten U 16 bis U 12 in der Stadtsporthalle in Melsungen. 

Der 15-jährige Morschener sprintete die 50 Meter in 6,5 Sekunden und landete mit 5,20 m den weitesten Flug in die Weitsprunggrube.

Auch Hochspringer Jonas Plettenberg (TSV Spangenberg/15) überraschte. Mit 1,65 m übertraf der junge Liebenbachstädter sogar das Leistungsbild der männlichen Jugend. Im Kugelstoßen der M 15 wuchtete Fabian Feldmann (TSV Remsfeld) den vier Kilo schweren Gummiball auf 12,11 m und zählt mit dieser Weite zu den Top-Drei in Hessen.

Jan Gille (MT) steigerte sich in der M 14 auf 10,73 m. Ebenso talentiert ist Luis Andre (MT). Der Elfjährige verbesserte im Kugelstoßen der M 11 den acht Jahre alten Kreisrekord von Adrian Erbe mit dem Drei-Kilo-Gerät von 9,68 m auf 10,55 m. Das ist „spitze“ in Hessen. Als Schlussläufer führte Andre die U 14 der MT mit Jermaine Kothe, Niclas Dittmar und David Sonnak in 1:20,40 Minuten zum Sieg in der 4mal eine Runde-Staffel. In der M 13 bewältigt Nils Christmann (TSV Jahn Gensungen) im Hochsprung bereits 1,46 m. Als einziger Junge gewann Hannes Blank (JG) in der M 10 alle vier Wettbewerbe.

In jeweils 7,2 Sekunden waren Malin Wagner (RE/15) und Paula Tetem (TuSpo Borken/15) die schnellsten Nachwuchs-Sprinterinnen über 50 Meter. Über sechs Runden ragten die 2:44,9 Minuten von Madita Böttcher (MT/15) heraus. Paula Teten (8,59 m) und Emily Mengel (RE/14/8,37 m) übertrafen im Kugelstoßen (3 kg) bereits acht Meter.

In 2:28,45 Minuten hatte Lavinia Becker (RE) über fünf Runden die größte Puste und lief mit dem vom TSV Remsfeld gestellten Quartett der StG Schwalm-Eder mit Lucie Haase, Ribanna Krampe und Lucia Koller über 4mal eine Runde der weiblichen Jugend U 14 in 1:21,81 Minuten bis auf 1,41 Sekunden an die Zeit der gleichaltrigen Jungen heran.

Über 50 Meter der U 12 gaben mit Lilly Siebert (TSV Spangenberg/W 11/8,49 s) und Lena Augustin (JG/W 10/8,62 s) die Töchter vormaliger Leistungssportler den Ton an. Mit je 19 Titel stellten die MT sowie der TSV Remsfeld die erfolgreichsten Teams, gefolgt vom TSV Jahn Gensungen (10).

Von Lothar Schattner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.