Leichtathletik

Malychin und Ebert Kreismeister über 200 Meter

+
Verteidigte seinen Titel über 200 Meter: Daniel Malychin.  

BORKEN. Daniel Malychin (ESV Jahn Treysa) und Franziska Ebert (MT) setzten die Glanzlichter bei der in das Feriensportfest des TuSpo Borken eingebetteten Kreismeisterschaft über 200 Meter.

Bei seiner erfolgreichen Titelverteidigung der Männer lief Malychin in 22,76 bis auf 37 Hundertstelsekunden an seine Zeit von der Landesmeisterschaft in Fulda heran. Timo Beckmann (ESV) steigerte als Zweiter seine Jahresbestzeit von 23,91 auf 23,59 Sekunden. In 27,53 kam die hochgemeldete Franziska Ebert erstmals zu Titelehren bei den Frauen.

Beide Sieger der männlichen Jugend blieben unter 24 Sekunden: Marvin Knaust (MT/23,95 s) verdrängte Yannik Wiegand (TB/24,09 s) von der Spitze der U 20 Kreis-Bestenliste und 23,63 Sekunden brachten Anton Umbach (ESV) den Sieg in der U 18 verbunden mit einer Verbesserung um drei Hundertstel. Einen spannenden Zweikampf lieferten sich Lynn Olson (MT/28,12 s) und Sophie Wagner (MT/28,15 s) in der weiblichen Jugend U 20. Der Lohn: Eine wesentliche Steigerung beider Athletinnen. Mit dem Sieg von Ella Gleim (MT/28,44 s) in der U 18 gingen alle Titel auf der langen Sprintdistanz der Frauen und der weiblichen Jugend an die MT.

Über 100 Meter demonstrierte Daniel Malychin in 11,35 Sekunden ebenso Treysaer Sprinterschule wie Anton Umbach in 11,71. Ohne ernsthaft gefordert zu werden lief Marvin Knaust (MT/M 20) in 53,66 vor Niclas Gottschalk (VfL Altenstadt/54,11 s) die Tages-Bestzeit über 400 Meter. Über 800 Meter der U 20 erzielte Paul-Simon Reiß (TuS Fritzlar) in 2:11,90 Minuten hinter Jonas Mund (TV Wetter/2:07,72) die schnellste Zeit der heimischen Starter.

Kunkel und Wiegand über sechs Meter

Im Hammerwerfen dominierten die Athleten des ESV Jahn Treysa. Mit 60,00 m unterstrich der DLV-Sechste Lasse Gundlach in der U 18 (5 kg) ebenso seinen Stellenwert in Hessen wie Lucas Gundlach (53,94 m) und Leo Sommerlade (47,74 m) in der U 20 (6 kg). Dieses gilt bei den Frauen ebenso für Lisa Arend (MT/43,09 m), bei der weiblichen Jugend U 18 für Fabienne Knöpfel (MT/38,26 m), in der W 15 für Franka Scheuer (TSV Remsfeld/42,53 m) und in der W 14 für Merle Tetem (TB/37,18 m). In der M 13 steigerte sich Luis Andre (MT) auf 35,55 Meter.

Neben Luca Kunkel (Morschen/LGA/6,74 m) übertraf auch Yannik Wiegand (TB/6,15 m) im Weitsprung die Sechs-Meter-Marke. In den Nachwuchs-Wettbewerben ragen 14,26 m von Luis Andre (MT/M13) im Kugelstoßen sowie 10,20 Sekunden von Aliya Fenner (ESV/W 12) über 75 m heraus. Mit 46 Vereinen hatte die Veranstaltung Zuspruch weit über die Kreisgrenzen hinaus.(zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.