Leichtathletin siegt bei Hessischen Winterwurf-Titelkämpfen – Edenhofner Dritte

Meister dominiert Speerwerfen

Auf Platz eins: Anne Meister vom LAV Kassel. Fotos:  zct

FRANKFURT. Anne Meister (LAV Kassel) hat bei der Hessischen Winterwurf-Meisterschaft der Leichtathleten im Leistungs-Zentrum Hahnstraße in Frankfurt das Speerwerfen der weiblichen Jugend U 18 gewonnen. Bereits im ersten Durchgang übernahm die hessische Vize-Meisterin des letzten Jahres unter elf Athletinnen mit 38,61 m die Führung und erhöhte im dritten Versuch auf 39,05 m. Doch an der Qualifikation zur Deutschen Winterwurf-Meisterschaft in Neubrandenburg fehlen aber insgesamt noch drei Meter, die es nun noch zu bewältigen gilt.

In Abwesenheit Asse der LG Eintracht Frankfurt gewann Karin Reitemeier (SSC Vellmar) Silber im Hammerwerfen der Frauen und kam mit 29,35 m bis auf 58 Zentimeter an ihre letztjährige Bestleistung heran. Janina Edenhofner (GSV Eintracht Baunatal) hat ebenfalls schon fast ihr Vorjahres-Niveau erreicht. Als Dritte im Speerwerfen der Frauen mit 42,74 m gab es einen gelungenen Jahresauftakt. Sogar Silber war schließlich in Reichweite, aber daraus wurde nichts mehr.

Dagegen haben die U 18-Athleten Lucas Gundlach (SSC Vellmar) als Vierter im Hammerwerfen mit 35,17 m und Leon Coste (LAV Kassel) als Sechster im Speerwerfen mit 40,75 m noch Nachholbedarf im anstehenden Wintertraining. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.