Malychin siegt im Sprint und Weitsprung – Wagner feiert wieder drei Erfolge

Kreis-Hallen-Meisterschaft: Melsunger Rekordjagd mit Heimvorteil

+
Kreis-Rekord: Sophia Hog (MT)

Melsungen. Die MT Melsungen bleibt das Maß der Dinge. Bei der Kreis-Hallen-Meisterschaft der Leichtathleten in der Stadtsporthalle in Melsungen sahnten die von Alwin Wagner und Ulf Ludwig trainierten Athleten mit 33 Siegen die Hälfte der 64 Titel ab. Acht Spitzenplätze erkämpften die Sportler des Tuspo Borken. Mit sechs Meisterwimpeln bleibt der TSV Remsfeld die dritte Kraft.

Der neue Kreis-Rekord der MT in der viermal eine Runde Staffel stand im Blickpunkt der Männer. In 1:03,80 Minuten verbesserten Jan Ullrich, Tobias Stang, Florian Schareina und Leonard Ebert die alte Höchstleistung um 67 Hundertstelsekunden. Doch über 50 Meter jagte Daniel Malychin (ESV) in 6,43 Sekunden den Athleten der MT den Titel ab und sorgte mit Timo Beckmann (6,52 s) für einen Doppelsieg der Schwälmer.

Überlegen: Moritz Knaust (MT) gewann über acht Runden.

Überlegen setzte sich Moritz Knaust (MT) über acht Runden in Szene und blieb in 2:59,80 als einziger unter drei Minuten. Der Hochsprung ist das zweite Standbein von Hammerwerfer Marco Laubach (TSV Spangenberg/1,60 m). Erst nach einer spannenden Auseinandersetzung bezwang Daniel Malychin (ESV) im Weitsprung Titelverteidiger Jan Ullrich (MT) mit 6,13 m zu 6,09 m. Dafür hielt sich dieser sich im Kugelstoßen (7,26 kg: 11,75 m) schadlos.

Verspätet stieg Katharina Wagner (MT) in die Hallen-Saison ein und wiederholte bei den Frauen dennoch ihre drei Erfolge von 2017. 4,61 m im Weitsprung waren das beste Resultat. In 2:29,40 Minuten über sechs Runden gewann Luise Zieba ihren ersten Titel für die MT. Lisa Arend (MT/4 kg: 11,52 m) bleibt im Kugelstoßen erste Wahl. Über viermal eine Runde verbesserten Sophia Hog, Katharina Wagner, Rabea Pöppe und Jule Junghans den Kreis-Rekord auf 1:09,90 Minuten. Unter den Ergebnissen der männlichen Jugend ragen 6,46 Sekunden von Anton Umbach (ESV) über 50 Meter sowie 12,77 m von Fabian Feldmann (TSV Remsfeld) im Kugelstoßen (5 kg) heraus.

5,38 m im Weitsprung sind das beste Resultat unter drei Siegen von Yannick Schleider (MT). Der Staffelerfolg der StG Eder-Efze mit Paul Kirschner, Matthis Heinz, Pascal Suelzle und Lucas Natusch brachte die U 18-Trainer Manfred Heinz und Rolf Fricke zum Strahlen. Im Vorlauf über 50 Meter der Jugend U 20 steigerte Sophia Hog (MT) den 19 Jahre alte Kreis-Rekord von Jessica Quanz auf 6,98 Sekunden. Lynn Olson (MT/2:32,60) überzeugte über sechs Runden.

Matthis Heinz (TB/4 Siege) und Nils Christmann (TSV Jahn Gensungen/3) waren die Titelhamster in der U 16. In seinem ersten Wettkampf mit der Vier-Kilo-Kugel imponierte Luis Andre (MT) mit 12,08 m. Mit 13 Jahren ist Viviane Groppe (MT/7,36 s) bereits die schnellste Sprinterin der weiblichen Jugend. Maya Knaust (MT/W 15/2:34,10) und Michelle Kapaun (SC Steinatal/W 14/ 2:39,80) hatten die größte Puste über sechs Runden der Mädchen.

Von Lothar Schattner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.