Hessenmeisterschaften im Halbmarathon in Bad Hersfeld

Micha Thomas von der LG Eder der schnellste heimische Läufer

+
Die Vizemeisterschaft geholt: die LG Eder mit (von links) Lukas Menke, Micha Thomas und Relin Mehrhoff.

Bad Hersfeld/Frankenberg. Starke Leistungen zeigten Aktive des SV Dodenhausen und der LG Eder in Bad Hersfeld.

Dort wurden während des Lullusfestes, das älteste Heimatfest Deutschlands, am vergangenen Sonntag auch die Landesmeisterschaften über die Halbmarathondistanz von 21,1 km ausgerichtet.

Mit drei Gold-, sechs Silber- und fünf Bronzemedaillen vertraten die 20 Läuferinnen und Läufer des SV Dodenhausen und der LG Eder die Waldeck-Frankenberger Farben würdig.

Bei Bilderbuch-Wetter mit Temperaturen um die 20 Grad wurde trotz der vielen Leistungs- und Hobbysportler eine bestens organisierte Veranstaltung abgewickelt. Die Teilnehmer an den hessischen Meisterschaften hatten einen relativ flachen Rundkurs von 10 km Länge zweimal zu durchlaufen, wobei in der ersten Runde eine zusätzliche Schleife gelaufen werden musste, um die exakten 21,09 km einzuhalten. Schnellster heimischer Läufer war Micha Thomas von der LG Eder, der sich in 1:17:15 Stunden den M 35- Sieg sicherte und damit den Grundstein zum Mannschafserfolg legte. Relin Mehrhof lief in der M 30 nach 1:17:43 auf Rang drei, Lukas Menke in der M 20 in 1:23:23 auf Rang fünf. In ausgezeichneten 3:58:12 belegte die LG Eder in der Gesamtwertung aller Altersklassen hinter dem Laufteam Kassel den Silberrang.

Der Kellerwaldverein SV Dodenhausen (Vackiner, Schwarz, Groß) schaffte in 4:15:03 den stolzen vierten Platz. Thorsten Vackiner gewann in 1:21.15 Stunden Silber der M 35. Mit seinen Teamkameraden Mike Schwarz und Martin Wirwahn wurde er zum zweiten Mal mit Silber ausgezeichnet. Zehn-km-Kreismeister Peter Groß belegte in der M 50 Rang zwei (1:27:03). Das Team Peter Groß, Ralf Paulus, Klaus Werner (4:35:36) wurde mit Silber ausgezeichnet.

In guter Form präsentierten sich auch die M 60-Läufer des SVD. Dieter Kotte (3.), Klaus Kirschner (5.) und Bernd Mehring (6.) liefen in 4:49:42 Stunden auf den Goldplatz. Für die 68-jährige und W- 65-Siegerin Marianne Domes blieben die Uhren bei sehr starken 1:53:30 Stunden stehen.

Von Werner Hoffmann 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.