Läuferinnen und Läufer des TSV Retterode überzeugen beim Volkslauf in Kaufungen

Michelle Frosts Doppelerfolg

Auch als Dauerläufer top: Der Nachwuchs des TSV Retterode mit Elisabeth Schwalm, Yannik Löber, Immanuel Schwalm, Cecile Löber, Ella Heckmann, Michelle Frost, Roman Heibrock und Jonathan Schwalm. Foto: nh

Kaufungen. Viermal ganz oben auf dem Treppchen standen die Aktiven des TSV Retterode beim von der LG Kaufungen ausgerichteten Volkslauf im Rahmen des Nordhessencups. Elisabeth Schwalm und Michelle Frost waren über 200 bzw. 1000 Meter im Hauptlauf nicht zu besiegen, nochmals Michelle Frost und Lucas Trupp gewannen die Langdistanzen beim Orgalauf.

In den Altersklassen U 8 bis W 50 zeigten die insgesamt 13 Sportler des TSV sehr gute Leistungen, imponierten mit guten Zeiten und insgesamt sieben Podestplätzen. Sie unterstrichen damit auch, dass sie nicht nur auf Skiern schnell unterwegs sind.

Für Retterode gingen vier Sportler beim Orgalauf am Freitag an den Start, weitere neun Läuferinnen und Läufer nahmen dann die Herausforderung beim Hauptlauf an. Das beste Tagesergebnis im Hauptlauf schaffte Michelle Frost über 1000 Meter. Sie ging bereits nach 100 Meter in Führung und bestimmte über die gesamte Distanz das Tempo.

Auch Elisabeth Schwalm bot in der Klasse U 8 als Siegerin über 200 Meter bei ihrem ersten Volkslauf eine Klasse-Vorstellung. Yannik Löber kam bei den Jungen U 8 nach einem spannenden Rennen als Zweiter ins Ziel. Auch Marcel Löber sicherte sich über 20 Kilometer Rang zwei.

Dicht an Podestplätze heran liefen weitere Mitglieder des Junior Running Teams. Jonathan Schwalm lief in knapp über vier Minuten über die 1000 Meter bei den Jungen U 12 auf den sechsten Platz vor. Roman Heibrock und Immanuel Schwalm vertraten die TSV-Farben bei den Jungen U 10 über 1000 Meter und belegten die Ränge fünf und sechs.

Cecile Löber als Vierte bei den Mädchen U 12 und Ella Heckmann auf Platz 14 bei ihrer ersten Nordhessencup-Veranstaltung behaupteten sich ebenfalls gegen starke Konkurrenz. Auch ältere TSV-Starter zeigten, dass mit ihnen in dieser Saison wieder zu rechnen ist. Beim Orgalauf kam Ines Trupp über fünf Kilometer als Sechste in der Klasse W 50 ins Ziel. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.