Milde räumt bei Leichtathletik-Meisterschaften in Zittau ab

Nils Milde

Zittau. Nils Milde (LG Eder) ist der erfolgreichste nordhessische Starter bei der Deutschen Senioren-Meisterschaft der Leichtathleten im Dreiländereck in Zittau gewesen.

Der Sportlehrer aus Heringhausen ist in die M 40 aufgerückt und stürmte zum Auftakt über 800 Meter auf der Zielgeraden in 2:05,53 Minuten an Konrad Kufner (WSV Otterskirchen) vorbei zum ersten Titel.

Tags darauf bezwang er über 400 Meter Hürden Manuel Arnegger (LC Breisgau) in 60,61 und fügte am Schlusstag seinen zwei Erfolgen in 4:22,20 Minuten noch Silber über 1500 Meter hinzu.

Silber und Bronze erkämpften die sportlichen Fünfziger. Im Hochsprung überquerte Stefan Kemna (LAV Kassel) im ersten Versuch 1,68 m und verwies als Dritter den höhengleichen Tilo Bähr (LSV Pirna) durch die Fehlversuchs-Regel auf den vierten Rang.

Harry Geier (MT) gehört jetzt der M 80 an. Als Erster über 200 Meter dieser Altersklasse bezwang der Juwelier aus Melsungen den 100-Meter-Sieger Horst Hufnagel (LG Alsternord Hamburg) und steigerte den nordhessischen Rekord auf 32,37 Sekunden. Doch über 400 Meter musste der Alterssportler in 77,39 Sekunden Horst Schlecht (SG Misburg) den Vortritt lassen.

Tanja Nehme (PSV) bleibt die bestimmende Athletin auf den Mittelstrecken der W 45. Als Siegerin über 800 Meter steigerte die Technische Zeichnerin aus Sand den nordhessischen Rekord auf 2:22,29 Minuten und verbesserte tags darauf als Zweite über 1500 Meter den hessischen Senioren-Rekord auf 4:49,19 Minuten.

In 13,87 Sekunden überraschte Marion Tenbusch (TSV Korbach) als Dritte über 80 Meter Hürden. Vize-Meisterschaften steuerten Karin Reitemeier (SSC Vellmar) mit 8,74 m im Dreisprung der W 50 sowie Ute Mackenroth (RKV Bebra) mit 24,96 m im Speerwerfen der W 65 mit bei.  (zct)

Deutsche Senioren-Meisterschaft in Zittau: 

M 40: 800 m: 1. Milde (LGE) 2:05,53 Minuten; 1500 m: 2. Milde (LGE) 4:22.20; 400 m Hürden: 1. Milde (LGE) 60,61 s.

M 45: 800 m: 10. Fiess (LAG) 2:16,39; 1500 m: 12. Fiess (LAG) 4:36,29.

M 50: 400 m: 11. Simon (LGE) 59,74 s; 800 m: 9. Simon (LGE) 2:19,58; 1500 m: 10. Lind (ETSV) 5:10,46; 5000 m: 8. Lind (ETSV) 18:15,79; 4 x 100 m: 4. LG Eder (Linnemann - Simon - Specht - Ingenbleek) 51,87 s; Hoch: 3. Kemna (LAV Kassel) 1,68 m, 7. Hottenrott (SSC) 1,56 m; Kugel (6 kg): 3. Krah (MT) 13,72 m, 5. Ingenbleek (LGE) 13,70 m, 7. Treiber (SSC) 13,04 m; Diskus (1,5 kg): 2. Ingenbleek (LGE) 44,44 m, 3. Treiber (SSC) 44,32 m.

M 55: 100 m: 8. Linnemann (LGE) 13,13 s (VL 12,84 s), 200 m: 5. Linnemann (LGE) 26,14 s, 10. Grebing (TuSpo Borken) 27,12 s.

M 60: Hammer (5 kg): 6. Rehs (RKV) 37,01 m.

M 75: Kugel (4 kg): 2. Götte (VfL) 11,52 m; Diskus (1 kg): 5. Götte (VfL) 29,67 m.

M 80: 200 m: 1. Geier (MT) 32,37 s (NHR); 400 m: 2. Geier (MT) 77,39 s.

W 40: 100 m: 6: Richter (KB) 14,01 s; Hoch: 3. Richter (KB) 1,44 m, Weit: 5. Richter (KB) 4,66 m; Speer: 4. Richter (KB) 28,37 m.

W 45: 800 m: 1. Nehme (PSV) 2:22,29 (NHR); 1500 m: 2. Nehme (PSV) 4:49,19 (HR); 5000 m: 4. Nehme (PSV) 18:43,57; 80 m Hürden: 3. Tenbusch (KB) 13,87 s; Hoch: 7. Tenbusch (KB) 1,38 m; Weit: 10. Tenbusch (KB) 4,39 m; Kugel (4 kg): 4. Krug (SSC) 10,75 m; Diskus (1 kg): 2. Krug (SSC) 32,41 m; Hammer (4 kg): 3. Krug (SSC) 37,32 m.

W 50: 100 m: 8. Reitemeier (SSC) 14,29 s; 80 m Hürden: 4. Reitemeier (SSC) 14,61 s; Hoch: 7. Reitemeier (SSC) 1,25 m; Weit: 7. Reitemeier (SSC) 4,14 m; Drei: 2. Reitemeier (SSC) 8,74 m.

W 60: 800 m: 6. Gödel (GSV) 3:22,53; 1500 m: 7. Gödel (GSV) 6:54,40; Kugel (3 kg): 7. Machner (KSV Baunatal) 8,12 m.

W 65: Kugel (3 kg): 5. Mackenroth (RKV) 8,68 m; Diskus (1 kg): 9. Mackenroth (RKV); Hammer (3 kg): 4. Mackenroth (RKV) 25,73 m, 6. Saborni (SV Fürstenberg) 22,26 m; Speer (500 g): 2. Mackenroth (RKV) 24,96 m.

Vereinsabkürzungen: LGE = LG Eder, PSV = PSV Grün-Weiß Kassel, SSC = SSC Vellmar, MT = MT Melsungen, ETSV = Eschweger TSV, VfL = VfL Bad Arolsen, KB = TSV Korbach, RKV = RKV Athletics Bebra, GSV = GSV Eintracht Baunatal, LAG = LAG Wesertal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.