Mrochen hat wieder Gold im Blick bei Hessischen Jugendmeisterschaften

Neu Isenburg. Die 800-Meter-Asse Bastian Mrochen (TSG Hofgeismar), Simon Schneider (TSV Niedermeiser) und Zoe Dolstra (TSG Hofgeismar) führen das Team der LG Reinhardswald für die Hessischen Jugendmeisterschaften der Altersklassen U16 und U20 in Neu Isenburg an.

Der frischgebackene Mehrkampf-Landesmeister Mrochen will jetzt auch im Einzelrennen der männlichen Jugend M15 die Goldmedaille. Stärkster Konkurrent wird wie schon bei den Hallenmeisterschaften Max Grabosch (SSC Hanau-Rodenbach), der in der Meldeliste nur vier Zehntelsekunden hinter Mrochen liegt.

Simon Schneider, der noch der U18 angehört, startet in die U20 hoch. In einem top besetzten Rennen mit acht Läufern unter der Zwei-Minuten-Grenze kann Schneider in den Medaillenkampf eingreifen. Topfavorit ist aber René Persch (Ehrsten, TSV Niederelsungen).

In der weiblichen Jugend W15 dürfte Sophia Vollmer (LG Wetzlar) an der Spitze nicht zu gefährden sein. Dahinter aber ist alles offen und Zoe Dolstra hat einen Podestplatz als Ziel.

Gleich in zwei Disziplinen ist Jessica Grimm (TSG Hofgeismar) auf Medaillenjagd. Im Stabhochsprung hat sie ebenso wie im 300-Meter-Lauf die zweitbeste Vorleistung. Im Stabhochsprung ist mit Anna-Sophie Kramm (TSV Udenhausen) noch eine zweite LGR-Athletin mit guten Chancen auf eine vordere Platzierung dabei.

Platzierungen in den Endkämpfen der besten Acht haben Jannis Drechsler (TSG Hofgeismar, Weitsprung), Lea-Marie Reiß (SV Trendelburg, 400-Meter-Hürden) und Larissa Malkomes (SV Trendelburg, 100 Meter) im Blick. (zah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.