Lichtenauer Starter imponieren beim Adventslauf

Muth und Ludwig hängten alle ab

Melsungen. 16 Läuferinnen und Läufer des TV Hessisch Lichtenau waren unter den insgesamt 363 Startern bei besten Bedingungen beim Melsunger Adventslauf dabei. Bei den nach IGL-Wertung ausgetragenen Läufen über drei verschiedene Distanzen hatten sich Aktive aus ganz Deutschland eingefunden, und sorgten für ein hohes Leistungsniveau.

Für die Jüngsten ging es auf eine Wendestrecke über 1,6 Kilometer. Devlin Forciniti war der schnellste TV-Starter, bewältigte die Strecke in 7:11 Minuten. Die beste Platzierung schaffte mit Moritz Klockmann der jüngste Lichtenauer Starter und belegte in 8:05 min. Rang fünf in der Klasse MU 8.

Über die Distanz über fünf Kilometer mit zwei steilen Anstiegen siegte Elijah Muth in seiner Klasse MU 12 in 21:46 Minuten. Schnellster TV-Athlet war Louis Hartwig in 20:38 Minuten und erreichte Platz drei in der Klasse MU 16. Ebenfalls den dritten Platz schaffte Vanessa Wyryma in 23:10 min. (WU 14). Lea Ludwig setzte sich über zehn Kilometer in 50:30 min. in der Klasse MU 18 durch. Ebenfalls in dieser Klasse erreichte Sophie Rühling bei ihrem ersten Start über diese Distanz den zweiten Platz in 56:19 Minuten. In 49:31 min. war Alfred Jilg der schnellste TV-Starter.

Auch Andreas Jordan vom TSG Fürstenhagen stellte seine gute Kondition über zehn Kilometer unter Beweis, erreichte im Gesamtklassement Rang drei und verbesserte in 37:51 min. seine Zeit gegenüber dem Vorjahr um 20 Sekunden. In der Klasse M 40 platzierte er sich auf Rang zwei. Zufrieden war auch Liesel Schöffel-Seggewiß. Sie benötigte 56:33 min. und siegte in der Klasse W 60. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.