Nordhessen-Meisterschaft im Auestadion: Sprints und Sprünge im Fokus

+
Artur Scherflink

Kassel. Die Weitspringer eröffnen am Samstag ab 11 Uhr die Nordhessische Meisterschaft der Leichtathleten im Kasseler Auestadion. In einem Mammutprogramm steigt die erste große Bestandsaufnahme von der männlichen und weiblichen Jugend U 18 bis hin zu den Senioren.

Nach den bereits stattgefundenen Titelkämpfen in den Würfen sind nun die Sprintentscheidungen sowie die Sprung-Wettbewerbe von Interesse.

Über 100 Meter der Männer treffen Artur Scherflink (LAV Kassel) und Michael Hiob (MT) aufeinander. Yannick Hoos (Tuspo Borken) sowie Lukas Ruckert (TSV Rosenthal) sind die Favoriten über 400 und 800 Meter. Über 1500 Meter steht ebenso ein Zweikampf zwischen Max Fuchs (LG Reinhardswald) und Martin Herbold (PSV) ins Haus wie im Dreisprung zwischen Sven Eichel (SSC Vellmar) und Martin Triebstein (LG Alheimer). Thomas Pfitzner (BSA) hat im Stabhochsprung bereits 4,65 m überquert. Das fünfte Double in Serie strebt Janine Mackewitz (LGR) über 100 und 200 Meter der Frauen an. Nora Lehnebach (LGR) und Arleen Schüßler (BSA) treten zur Titelverteidigung im Weitsprung sowie im Stabhochsprung an. Im Dreisprung versucht Ekaterina Menne (GSV Eintracht Baunatal) nach einer Babypause ein Comeback. Die Qualifikation von 12,30 m für die DM in Nürnberg ist das hochgesteckte Ziel.

Janine Mackewitz

Die Mittelstrecken-Rennen könnten der Höhepunkt bei der männlichen Jugend werden. Im Zweikampf über 400 Meter zwischen Frederick Müller (BSA) und Tilman Garthe (LG Eder) dürfte die 50-Sekunden-Grenze fallen. Ein Lauf unter vier Minuten ist das Ziel von Kaderathlet Yannik Gerland (BSA) über 1500 Meter.

Von Siebenkämpferin Vanessa Grimm (LGR) werden die Top-Leistungen bei der weiblichen Jugend über 100 Meter Hürden sowie im Weitsprung erwartet. Leonie Frank und Carolin Friedrich vom LAV können ebenfalls Weiten von mehr als 5,30 m springen. Lea Ludwig (TV Hessisch Lichtenau) und Thea Gries (BSA) führen die Meldeliste über 400 Meter und 800 Meter an.

In den Wettbewerben der Senioren werden die bereits auf Bundesebene erfolgreichen Dieter Glübert (SSC Vellmar) und Basilius Balschalarski (Tuspo Borken) sowie Tanja Nehme (PSV) und Tatjana Schilling (TSV Korbach) weit vorn erwartet. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.