Leichtathletik: Regionale Starter bei der Deutschen Meisterschaften an diesem Wochenende

Nordhessen wollen aufs Podest

Kassels schnellster Sprinter: Steven Müller. Foto: Koch

kassel. Nicht nur die nationalen Stars der Leichtathletik-Szene kommen am Wochenende ins Auestadion. Auch aus regionaler Sicht geht es hoch her, wenn am Samstag und Sonntag die Deutschen Meister gekürt werden.

Vor allem über 5000 Meter ruht das Augenmerk auf Laura Hottenrott. Die 24-jährige Athletin des GSV Eintracht Baunatal ist amtierende Vize-Meisterin über 10 000 Meter. Im vergangenen Jahr wurde sie Dritte über 5000 Meter und hofft natürlich auch dieses Jahr auf einen Podestplatz.

Schwieriger damit wird es für den Kasseler Studenten Steven Müller. Die Endläufe über 100 und 200 Meter sind das erklärte Ziel des 25-Jährigen. Ganz nach vorn laufen könnte dagegen der gebürtige Schwälmer Florian Orth, der für die 1500 und 5000 Meter gemeldet hat und als aussichtsreicher nordhessischer Kandidat für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro gilt. Schwer einzuschätzen ist dagegen die gegenwärtige Form der für Frankfurt startenden Ariane Friedrich, die nach beendeter Babypause noch Formprobleme hat. So scheiterte die 31-Jährige bei den Hessischen Meisterschaften vor zwei Wochen an 1,79 Metern.

Regionale Teilnehmer auf einen Blick: Steven Müller (Kassel/LG Friedberg, 100 m, 200 m), Florian Orth (Treysa/LG Regensburg, 1500 m, 5000 m), Jens Nerkamp (PSV Grün-Weiß Kassel, 5000 m), Daniel Hundt (Niederbeisheim/LG München, 4 x 100 m), Tilman Garthe (Frankenberg/Wiesbadener LV, 3 x 1000 m MJU 20), Julia Schaefers (Kassel/Bayer Leverkusen 400 m, 4 x 400 m), Judith Entzeroth (Spangenberg/MTV Kronberg, 400 m, 4 x 400 m, Lena Menzel (Grebenstein/Bayer Leverkusen 800 m), Laura Hottenrott (GSV Eintr. Baunatal, 5000 m), Melat Yisak Kejeta (PSV, 5000 m), Anna Reuter (PSV, 5000 m), Pamela Dutkiewicz (Baunatal/TV Wattenscheid 100 Hürden, 4 x 100 m), Carolin Schäfer (TV Friedrichstein, 100 Hürden, Hochsprung), Frederike Hogrebe (Padberg/Bayer Leverkusen, 400 Hürden), Ariane Friedrich (St. Ottilien/LGE Frankfurt, Hochsprung), Xenia Stolz (Ziegenhain/Wiesbadener LV, Weitsprung), Anna Arlt (Vollmarshausen/LG München, Hammerwurf). (sol/zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.