Volkslauf: Sechsfache Mutter überrascht am Graner Berg

Nordhessencup: Sauerzapfs furioser Einstand in Wolfhagen

Kam, lief und siegte: Die schnelle Debütantin Dorothea Sauerzapf. Foto:  zxb

Wolfhagen. Das war ein Einstand nach Maß im Nordhessencup: In ihrem ersten Wettkampf überhaupt lief Dorothea Sauerzapf (Kassel) über 10,3 Kilometer beim Volkslauf „Rund um den Graner Berg“ in Wolfhagen gleich an die Spitze und ließ in 48:39 Minuten Birgit Kurzhals (LG Vellmar; 48:48) knapp hinter sich.

„Ich habe sechs Kinder, die halten mich schon auf Trab und sorgen für Kondition“, erklärte die Überraschungssiegerin.

Tom Sälzer (Eintracht Baunatal; 36:33) setzte sich auf dem letzten Kilometer von Mattis Hüppe (TSV Niederelsungen) ab und lief noch 24 Sekunden bis zum Ziel an der Filchner-Schule heraus.

Über 18,5 Kilometer baute Sandra Barborseck (TV Breitenbach) in 1:22:37 Stunden ihre Siegesserie aus: Sie ist nun schon seit vier Jahren in Wolfhagen ungeschlagen. Da hatte die Warburg-Siegerin Ewa Szczeblewski (PSV GW Kassel; 1:30:12) das Nachsehen. Einen gemeinsamen Zieleinlauf verabredeten Martin Herbold (Tuspo Borken) und Florian Engel (LG Vellmar) – sie benötigten 1:10:50 Stunden.

Über 5 Kilometer ist Luise Zieba (MT Melsungen; 20:12) nach dem vierten Tagessieg der Cup-Erfolg kaum noch zu nehmen. Dahinter gewann Anne Schwarz (TSV Niederelsungen; 20:27) das Jugendduell gegen Vorjahressiegerin Jolina Vaupel (TSV Geismar; 21:57). Lorenz Funck (17:57) machte auf der Kurzstrecke den totalen Triumph für die MT Melsungen perfekt.

Im 1-Kilometer-Lauf waren Vanessa Wyryma (TV Hess. Lichtenau; 3:252) und Moritz Kleesiek (Fechtclub Kassel; 3:10) die Tagessieger. (zxb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.