Athleten aus Fürstenhagen, Retterode und Hessisch Lichtenau

Halbmarathon in Frankfurt: Nordhessische Läufer vorne mit dabei

Laufgemeinschaft beim Halbmarathon in Frankfurt: (v. li.) Alfred Jilg, Marcel Löber, Carsten Neumeier, Lisel Schöffel-Segewiß, Ursula Heidester und Markus Rühling. Foto: nh

Witzenhausen. Fast 6000 Läufer starteten am Sonntag um 10 Uhr auf die Laufstrecke des Frankfurter Halbmarathons. Mittendrin die Startgemeinschaft aus sechs Läufern der TSG Fürstenhagen, TSV Retterode und des TV Hessisch Lichtenau.

Die Strecke führte von der Commerzbank-Arena in die Stadt, am Main entlang und durch den Frankfurter Süden zurück zur Arena. Schnellster war der für Spiridon startende Tilahum Babsa (Äthiopien), er benötigte 1:07:38 Stunden für die 21,095 Kilometer. In 1:19:42 Stunden war Nora Kusterer vom SV Oberkollbach die schnellste Frau.

Schnellster der Startgemeinschaft war Marcel Löber (TSV), er benötigte 1:36:40 Stunden und belegte Platz 68 in der M 40. Ihm folgte Alfred Jilg (TV) in der Klasse M 50, für ihn blieb die Zeit bei 1:39:17 Stunden stehen. Klasse Platzierungen holten die beiden Damen. Liesel Schöffel-Segewiß (TSG) wurde in der W 65 mit dem zweiten Platz belohnt (2:00:53 Stunden) und Ursula Heidester (TV) schaffte einen guten siebten Platz in der W 60. Mit drei Startern belegte der TV Hessisch Lichtenau in der Teamwertung Männer den 139. Platz. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.