Nordhessische Meisterschaft

MT-Sprinterinnen Extraklasse - Patrizia Römer überlegen

+
Siegerin im Kugelstoßen: Patrizia Römer.

Mit sieben Titeln kehrten die Leichtathleten des Schwalm-Eder-Kreises bei der Nordhessischen Hallen-Meisterschaft der Männer, Frauen und Jugend U 20 aus Bad Sooden-Allendorf zurück.

Über 60 Meter der Frauen bezwang die hochgemeldete Vivian Groppe (MT Melsungen) in 7,88 Sekunden die hessischen Siebenkampf-Meisterin Carolin Klupsch (SSC Vellmar/7,93 s) und trat damit die Nachfolge der zum SV Werder Bremen gewechselten Vorjahressiegerin Sophia Hog an. Mehr als fünf Meter betrug der Vorsprung von Patrizia Römer (ESV Jahn Treysa) beim Sieg mit 14,66 m im Kugelstoßen (4 kg). Als Dritter in 7,54 Sekunden über 60 Meter der Männer erinnerte Timo Beckmann (ESV) an seinen Sieg in 2018.

Bei der männlichen Jugend U 20 hat Yannick Schleider (MT) nach einer Steigerung auf 1,78 m jetzt die 1,80 m im Blick. Zudem konterte der Enkel von Basilius Balschalarski mit 6,34 m im Weitsprung den Dreisprung-Spezialist Nico Hildebrand (LG Alheimer/6,15 m) aus. Im Kugelstoßen hielten der HLV-Vierte Fabian Feldmann (TSV Remsfeld/6 kg: 13,69 m) sowie Johannes Berg (MT/12,41 m) vergeblich nach Konkurrenten Ausschau.

Fünf heimische Sprinter erreichten das Finale über 60 Meter der U 20. Hier zog Hendrik Schade (LAV Kassel) in 7,29 an der von Anton Umbach (ESV/7,32 s) und Lucas Natusch (RE/7,36 s) angeführten heimischen Phalanx vorbei. Als Zweiter in 7,70 Sekunden über 60 Meter erzielte Damian Jäckel (ESV) das beste Resultat in der U 18.

Zur erfolgreichen die Sprinterinnen-Garde der MT gesellte sich Nele Schmoll als Siegerin über 60 Meter der U 20 in 8,16 Sekunden. Silberränge im Weitsprung (5,06 m) sowie im Kugelstoßen (4 kg: 9,16 m) unterstreichen die Vielseitigkeit der Mehrkämpferin.

Einen Sahnetag erwischte Linnea Hinz (Guxhagen/LAV Kassel) im Weitsprung. Mit einer Steigerung auf 5,32 m zog die HLV-Achte im letzten Durchgang an der führenden Janina Jakob (SSC Vellmar/ 5,26 m) vorbei und fügte noch Bronze über 60m Hürden (9,32 s) sowie im Hochsprung (1,46 m) hinzu.  (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.