Steigerung zum Vorjahr

Nordhessische Meisterschaften: Mit 24 Siegen ging’s zurück

+
Waren flott im Auestadion unterwegs: Martin Mertens (rechts) und Lukas Ziegler holten mit neuen persönlichen Bestzeiten über 800 Meter der U 18 Silber und Bronze. 

Kassel. Mit 24 Siegen übertrafen die Waldeck-Frankenberger Leichtathleten am Samstag bei den Nordhessischen Meisterschaften im Kasseler Auestadion die Erfolge des Vorjahres (19).

Darüber hinaus wurden in 13 Disziplinen die Normen für die Deutschen Seniorenmeisterschaften (10. bis 12. Juli) in Zittau geknackt.

Räumte einen Titel ab: Lukas Ruckert (TSV Rosenthal).

Nach seinem Vorjahressieg über 400 Meter startete Lukas Ruckert (TSV Rosenthal) dieses Mal über 800 Meter. Trotz einer leichten Verletzung setzte sich der 23-Jährige in 1:59,09 Minuten knapp gegen Martin Herbold (1:59,20, Kassel) durch. Auch Teamkollegin Leonie Hein gewann das Hochspringen der U 20 mit 1,51 Metern.

Den Lauf der U 20 über 1500 Meter gewann Jonas Simon (LG Eder) in 4:21,47 Minuten. Tilman Garthe ging die 400 Meter zu langsam an und lief nach 51,11 Sekunden als Zweiter ein. Das Tagesziel, erstmals unter 50 Sekunden zu laufen, hatte er verfehlt. Überaus positiv war die Bilanz der beiden U 18-Mittelstreckler Martin Mertens (TSV Twiste) und Lukas Ziegler (LG Eder). Nach einem taktisch klugen Rennen lief Martin nach 2:07,58 Minuten auf den Silberang und Lukas wurde knapp dahinter in 2:08,26 Minuten Dritter. Beide freuten sich über neue persönlichen Bestzeiten.

In guter Form präsentierte sich auch das Sprinterduo der LG Eder: Der 48-jährige Ulrich Theunißen siegte in der M 45 über 100 Meter in 13,10 und über 200 Meter in 22,80 Sekunden. Für den M 55-Doppelsieger Andreas Linnemann zeigten die Uhren 13,13 und 27,72 Sekunden an. (zma)

Mehr lesen Sie in unserer Dienstagsausgabe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.