Auch Badorek und Gundlach gut in Form

Nuschke besticht im Dreikampf

Hartmut Nuschke

Kassel. Mit 2160 Zählern erzielte Hartmut Nuschke (SSC Vellmar) die höchste Punktzahl im Rasenkraftsport-Dreikampf beim Werfertag des SAV Kassel auf den Anlagen des Auestadions. Mit diesem Resultat verdrängte er Michael Klink (TV Grünenthal - 2132 P.) von der Spitze der DRTV-Bestenliste. 43,60 m im Hammerwerfen (6 kg) und mehr noch 18,73 m im Gewichtwerfen (10 kg) ragen aus den Ergebnissen des Altmeisters heraus. Im Steinstoßen stahl ihm Hendrik Schaak (SSC) mit 9,20 m (10 kg) die Schau.

Weitere Athleten des SSC Vellmar bewiesen gute Form. Obwohl Tim Badorek (Halbschwer: 1536 P.) und Christian Gundlach (Superschwer: 1735 P.) bereits der Seniorenklasse angehören, starteten beide in der Männerklasse und platzierten sich dennoch mit ihren Ergebnissen unter den ersten Zehn auf Bundesebene.

Reitemeier an der Spitze

Da mochten die Frauen nicht nachstehen. Im Mittelgewicht schob sich Carmen Krug mit 2091 Punkten hinter Wiebke Heine (SC Lüchow - 2127) an die zweite Position der DRTV-Jahresbestenliste. 36,85 m im Hammerwerfen (4 kg) haben auch im DLV enormes Gewicht. Noch besser steht Karin Reitemeier im Leichtgewicht der Altersklasse III da. Mit 1989 Punkten erkämpfte die deutsche Hallen-Meisterin im Dreikampf die Spitze auf Bundesebene und ist nun auch mit 17,92 m im Gewichtwerfen (3 kg) sowie mit 10,07 m im Steinstoßen (3 kg) erste Wahl.

Gundlach-Brüder gut gerüstet

In den Nachwuchs-Wettbewerben sind die Brüder Lucas Gundlach (MJB - 1718 P.) und Lasse Gundlach (Schüler B - 1900 P.) bestens für die anstehenden Titelkämpfe auf Landesebene gerüstet. Von den Gaststartern ragte der zweimalige Rasenkraftsport-Europameister Tobias Dockhorn (SC Paderborn - 1981 P.) heraus. (zct) Foto: Schattner

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.