Bahnlauf: Lorenz Funck erneut nicht zu schlagen

Olson und Knaust gewinnen die Serie

Lynn

Heiligenrode. Erneut trumpften die MT-Talente Lynn Olson und Marvin Knaust bei der Bahnlauf-Serie des TSV Heiligenrode auf.

Nach ihrem ersten Rang beim Kreissparkassencup feierte Lynn Olson beim dritten Durchgang im Stadion Am Park über 800 Meter der Schülerinnen in 2:30,48 Minuten vor Elena Pflüger (LG Kaufungen - 2:34,12) und Maxima Winkler (KSV Baunatal - 2:36,07) den nächsten Erfolg. Diese Zeit brachte der 15-Jährigen mit 3770 Punkten erstmals den Serien-Sieg.

Über 800 Meter der Jungen verlor Marvin Knaust in 2:15,11 Minuten durch ein Abdrängen seines Gegners den Zielsprint gegen Justin Apel (GSV Eintracht Baunatal) um 13 Hundertstelsekunden und gewann dennoch auf Grund seiner Vorleistungen mit 3836 Punkten überlegen die Serien-Wertung. 2:45,45 Minuten von Nico Dörfel (MT) als Dritter der M 11 sowie 2:47,63 von Lätitia Dittrich (Niederbeisheim/LC Rotenburg) als Dritte der W 12 waren weitere gute Leistungen des Abends.

In 16:47,30 Minuten über 5000 Meter setzte Lorenz Funck (MT, U 20) die Reihe seiner Erfolge fort. Als Zweite über 5000m der Frauen in 19:37,50 Minuten übernahm Christine Schein (TSV Obervorschütz) vor dem letzten Rennen die Führung in der Serie.

Weitere Ergebnisse: 5000 m: Michael Imming (OV) 17:38,33 (3. M 40), Christian Schulz (MT) 17:45,97 (3. MJU 20), Aaron Werkmeister (MT) 18:07,98 (4. MJU 18), Lutz Bauer (VfB Schrecksbach) 19:03,66 (3. M 45), Andreas Illing (MT) 19:45,49 (6. M 45).(zct) Foto: zct

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.