Pfingstsportfest in Baunatal: Friedrich löst Ticket für Deutsche Jugendmeisterschaft

Olson läuft Kreisrekord

In Rekordlaune: Lynn Olson (l.), die hier Laura Weigel überholt, stellt als hessische Vize-Meisterin über 1500m Hindernis eine neue Kreisbestleistung auf. Foto: Schattner

BAUNATAL. Die hessische Vize-Meisterschaft von Lynn Olson (MT) über 1500 Meter Hindernis der weiblichen Jugend U 20 war das Top-Resultat der heimischen Starter beim Pfingstportfest der Leichtathleten des GSV/KSV Baunatal im Parkstadion in Baunatal. Über weite Strecken hielt die 17-Jährige in dem als Landes-Meisterschaft ausgeschriebenen Wettbewerb mit Favoritin Laura Weigel (ASC Breidenbach/5:37,11) mit und verbesserte als Zweite trotz einer nicht optimalen Vorbereitung den Kreis-Rekord auf 5:37,76 Minuten.

Trotz mehrfacher Unterbrechungen durch Regenschauer gingen bei dieser Veranstaltung weitere zwei Dutzend Siege in den Kreis. Über 3000 Meter der M 30 gewann Martin Herbold (Fritzlar/PSV) in 9:14,96 Minuten ebenso die Wertung seiner Altersklasse wie Michael Imming (TSV Obervorschütz/10:46,05) in der M 40. Unter drei Siegen von Carolin Friedrich (Guxhagen/LAV) in der weiblichen Jugend U 20 ragen 44,91 m im Speerwerfen (600 g) heraus. Das ist die Norm für die Deutsche Jugend-Meisterschaft in Ulm. Ebenfalls drei Siege heftete Merle Hinz (Guxhagen/LAV) in der U 18 an ihre Fahnen und sorgte in 26,88 Sekunden über 200 Meter mit Franziska Ebert (MT/26,95 s) und Imke Hofmann (TSV Remsfeld/27,30 s) für einen dreifachen Erfolg.

Erstmals unterbot Lucas Natusch (TSV Wabern) in 11,89 über 100 Meter der M 15 die 12-Sekunden-Grenze und zog Fabian Feldmann (RE/11,96 s) auf den zweiten Rang mit. Dafür hielt sich Feldmann in 12,34 Sekunden über 80 Meter Hürden schadlos. Im Weitsprung lautete die Reihefolge dann wieder Natusch (5,52 m) vor Feldmann (5,50 m). Über 100 Meter der W 14 zählen Franka Scheuer (RE/13,67 s) und Melissa Schnitzerling (Besse/KSV Baunatal/13,69 s) ebenso zu den schnellsten Sprinterinnen in der Region wie Vivian Groppe (MT/10,59 s) über 75 Meter und Linnea Hinz (Guxhagen/LAV/10,44 s) über 60 Meter Hürden jeweils in der W 13.

In 2:48,06 Minuten hatte Pia Gille (MT) die größte Puste über 800 m der W 12. In den Feldern der Jüngsten ragen die Siege von Peer Ried (Guxhagen/LAV/3) sowie von Hannes Blank (TSV Jahn Gensungen/2) und Adrian Kolbe (TSV Spangenberg/1) heraus. In der W 11 hat Lilly Siebert (Sp/Weit: 3,81 m) den Junioren-Internationalen Ulrich Siebert zum Vater und in der W 10 macht Lena Augustin (JG/50 m: 8,44 s) ihrer als Abteilungsleiterin fungierenden Mutter Daniela Augustin viel Freude. (zct)

Von Lothar Schattner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.