Meeting in Karlsruhe: Achkinadze springt stark

Orth unterbietet wieder EM-Norm

In guter Form: Läufer Florian Orth (vorn, LGR). Foto: zct

KARLSRUHE. Florian Orth (Treysa/LG Regensburg) hat beim IAAF Indoor Meeting der Leichtathleten in der Messehalle in Karlsruhe über 3000 Meter der Männer den vierten Platz belegt. Im Sog des Kenianers Paul Kipsiele Koech (7:45,41) steigerte sich der Student der Zahnmedizin hinter dem Russen Egor Nikolaev (7:48,36) auf 7:49,48 Minuten und verwies dabei Johan Cronje (RSA - 7:52,33) sowie Lukasz Parszczynski (POL - 7:52,50) auf die Plätze.

Mit dieser Zeit unterbot der 25-Jährige nach 1500 Meter (Glagow: 3:40,20) auch über diese Distanz deutlich die Norm von 7:54,50 Minuten für die Hallen-EM Anfang März in Prag - und verkündete sogleich, dass er dort über die 15 Hallenrunden und nicht über 1500 Meter starten wird.

Achkinadze steigert sich

Bei der gleichen Veranstaltung steigerte Ksenia Achkinadze (Ziegenhain/Wiesbadener LV) ihre Jahres-Bestleistung im Weitsprung der Frauen auf 6,49 m und belegte in einem internationalen Feld den siebten Rang. Mit dieser Weite ist die 26-Jährige jetzt Fünfte im DLV. Den Wettbewerb gewann die US-Amerikanerin Funmi Jimoh mit 6,71 m. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.