Werfer-Nachwuchs holt vier Hessentitel: Pflüger weit vorn

Hannah Freidhof

Frankfurt. Vier Siege erkämpften die nordhessischen Nachwuchs-Leichtathleten bei der Hessischen Mehrkampf-Meisterschaft der Werfer U 16 in Frankfurt.

Überlegen gewann Jonathan Pflüger vom LAV Kassel die Vielseitigkeitsprüfung der Altersklasse M 14 und arbeitete mit 1987 Punkten fast einhundert Zähler Vorsprung heraus. 34,63 m im Speerwerfen (600 g) sowie 30,47 m im Diskuswerfen (1 kg) ergaben die meisten Punkte.

Als Vierter der M 15 mit 2186 schrammte Leo Sommerlade (TSV Remsfeld) lediglich um neun Punkte an Bronze vorbei. 44,33 m im Hammerwerfen (4 kg) sind spitze in Hessen. 30,86 m im Hammerwerfen (3 kg) brachten Lasse Gundlach (SSC Vellmar) mit 1826 Zählern den dritten Rang im Vierkampf der M 13.

Den Lohn für ein kontinuierliches Wintertraining erntete Eva Kramer (TSV Frankenberg) im Mehrkampf der W 15 und schaffte mit 1960 Punkten den Durchbruch an die Spitze im HLV. 10,56 m im Kugelstoßen (3 kg) ragen heraus. In der W 14 bekam die Konkurrenz aus Südhessen ebenfalls keinen Stich. Hannah Freidhof (Tuspo Borken) triumphierte mit 1929 Punkten und hatte mit 34,37 m im Hammerwurf (3 kg) ein überragendes Ergebnis. Julia Dengler (TSV Frankenberg/1713) freute sich als Dritte.

Mit deutlichem Vorsprung gewann Jan Volkmar (Eschweger TSV) den Block-Mehrkampf Sprung der M 13 und hatte mit einer Steigerung im Hochsprung auf 1,54 m sein bestes Resultat. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.