Nachwuchs-Leichtathleten des SSC Bad Sooden-Allendorf trumpfen bei den nordhessischen Titelkämpfen auf

Philip Hennemuth mit Top-Leistungen

Strahlende Siegerinnen: Die erfolgreiche Staffel des SSC Bad Sooden-Allendorf mit (von links) Amelie Wachsmuth, Carolin Schlung, Fabienne Müller und Emma Baumgarten. Fotos: nh

Bad Sooden-Allendorf. Viele Medaillen sammelten die Aktiven des SSC Bad Sooden-Allendorf bei den nordhessischen Leichtathletik-Jugendmeisterschaften, die bei optimalen Wettkampfbedingungen in den Altersklassen U 16 und U 14 im Eilsestadion stattfanden.

Herausragender Athlet in der Klasse M 14 war Mehrkampf-Talent Philip Hennemuth aus Dudenrode. Er siegte im 100-Meter-Lauf in neuer persönlicher Bestleistung von 12:06 Sekunden und gewann auch den Weitsprung mit 5,36 m. Erstmals startete Hennemuth zudem über 300 Meter und belegte in guten 40:22 sec. den zweiten Platz. In dieser ausgezeichneten Form ist er bereits für die hessischen Blockmeisterschaften gewappnet.

Maya Gries souverän

Mit Maya Gries hatte Lauftrainer Georg Lehrer in der Altersklasse W 14 ein Lauftalent am Start, die sich souverän den Titel über 800 Meter in der Zeit von 2:32,68 min. sicherte.

Auch für die elfjährige Amelie Wachsmuth lohnte sich der Start über 800 Meter. Nach einem mutigen Rennen war sie nach tollem Endspurt in 2:45,80 min. nicht zu schlagen. Auf Platz drei landete Teamkollegin Fabienne Müller. Für sie wurden 2:50,82 min. gestoppt.

Ein einziger Fehlversuch im Hochsprung entschied über den Sieg in der Altersklasse W 14. Luisa Fricke steigerte ihre Bestleistung auf 1,47 m, benötigte aber einen Versuch mehr, als die nordhessische Meisterin Anna-Marie Finis von der LG Reinhardswald. Jeweils den Bronzeplatz belegten die abschließenden Staffeln des SSC Bad Sooden-Allendorf über viermal 75 Meter und viermal 100 Meter.

Ergebnisse

800 m (W 14): 1. Maya Gries 2:32,68 min; Hochsprung: 2. Luisa Fricke 1,47 m 300 m: 2. Luisa Fricke 47,20 sec.; 3. Sophie Wilhelm 47,21 sec.; 4x75 m Staffel: 3. SSC Bad Sooden-Allendorf (Amelie Wachsmuth, Sara Dumi, Emma Hügli, Carolin Schlung) 42,90 sec.

800 m (W 12): 2. Amelie Wachsmuth 2:45,80 min.; 3. Fabienne Müller 2:50,82 min.

100 m (M 14): 1. Philip Hennemuth 12,06 sec.; Weitsprung: 1. Philip Hennemuth 5,36 m; 300 m: 2. Philip Hennemuth 40,22 sec.

4x100 m Staffel: 3. Startgemeinschaft Werra-Meißner. (Max Scholz, Lysander Lehrer, Marvin Greiling, Philip Hennemuth) 50,84 sec.

75 m (W 12): 3. Carolin Schlung 10,67 sec. (Vorlauf 10,55 sec.). (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.