PSV-Asse stark beim Osterlauf: Nerkamp steigert Bestzeit in Paderborn

+
Jens Nerkamp (PSV)

Paderborn. Mit einem glänzenden Mannschafts-Resultat über zehn Kilometer der Männer krönten die Asse des PSV Grün-Weiß Kassel ihren Auftritt beim traditionellen Osterlauf des SC Paderborn.

In 1:31:57 Stunden unterboten Jens Nerkamp (29:38 min), Ybekal Daniel Berye (29:58) und Anbessajer Hagos Bisrat (32:21) den ebenfalls vom Polizei-Sportverein gehaltenen Landes-Rekord um 14 Sekunden.

Als 13. der Gesamt-Wertung in dem von afrikanischen Läufern dominierten Feld steigerte Nerkamp als zweitbester Deutscher seine Bestzeit von Paderborn 2016 noch einmal um 18 Sekunden. „Die Richtung stimmt. Jetzt möchte ich bei der DM über 10 000 m im Mai um die Medaillen mitlaufen“, sagte der Student der Germanistik nach dem Rennen. Klassensiege über je zehn Kilometer feierten Felix Kaiser (PSV) in 34:15 Minuten als Erster der M 40, Triathlet Oliver Degenhardt (WVC Kassel/35:52) als Sieger der M 45 sowie Irina Resch (PSV/42:36) als Schnellste über die gleiche Distanz der W 40.

In 1:16:03 Stunden war Holger Aselmeyer (OSC Vellmar) der schnellste nordhessische Starter im Halb-Marathon und erkämpfte in der M 35 Rang zwei. Als Zweiter der M 45 hatte Andreas Jordan (TSG Fürstenhagen) in 1:19:30 mit Guido Butschkat (SV Oetinghausen) ebenso nur einen Mitstreiter vor sich wie Nils Bergmann (Kassel/ 1:29:33) in der männlichen Jugend U 20. Verena Spohr (TuSpo Borken/1:40:41) war hier die schnellste Frau aus Nordhessen. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.