Mummand und Wennmacher dominieren Silvesterlauf – Barborseck schnellste Frau

PSV-Duo in Kaufungen vorn

Verkleidet: Einige Teilnehmer des Silvesterlaufes hatten ihr eigenes Mittel gegen die trübe Witterung. Fotos: Berger

kaufungen. „Ich hatte Baher Musa Mummand (PSV GW Kassel) vor dem Rennen auf Sieg eingestellt. Die Zeit war diesmal nicht so wichtig“, erklärte Trainer Winfried Aufenanger nach dem Erfolg seines Schützlings über 7,7 Kilometer beim 42. Silvesterlauf der LG Kaufungen.

Mit 25:01 Minuten vergoldete Musa Mummand beim Silvesterlauf-Klassiker im „nordhessischen Sao Paulo“ seinen Silberrang vom Vorjahr und zog den M-30-Senior Johannes Wennmacher (25:04) zu einem Doppelerfolg für die Polizeisportler mit. Das komplette PSV-Podium über die anspruchsvolle Runde vom Einkaufszentrum Hessenring über den Außenbezirk Forellengrund und die Höfe Am Setzebach verhinderte der Kasseler Lehramtsstudent Felix Thum (LC Eschenburg; 25:16), der Thomas Schönemann um 13 Sekunden distanzierte. Auf den Rängen sechs und sieben überzeugten die Zweitliga-Triathleten Tobias Kisling (25:49) und Christoph Bentz (25:51) vom KSV Baunatal.

Nach dem dritten Rang vom Vorjahr stürmte Sandra Barborseck (TSV Breitenbach) in 29:53 Minuten an die Spitze. Die W-40-Seniorin ließ auf der Berg - und Talstrecke dem PSV-Duo Nina Engelhard (30:46) und Jeanette Meuser (31:02) keine Chance.

„Ich habe heute beim Lauf an die vielen positiven, aber auch an die negativen Erlebnisse in der Laufszene gedacht“, sagte Barborseck, „und dies hat mich über die Runde getragen.“ Seit 2010 erreichte Barborseck immer die Top-drei im Gesamtklassement. In der W 50 und W 65 feierten Heidrun Meissner (33:21) und Juanita Lukoschus (46:44) einen Heimsieg für den Ausrichter.

Über 800 Meter der Schüler U 8 und U 10 stellten Josua Engelhardt (LG Kaufungen) und Cecile Löber (TSV Retterode) mit zeitgleichen 3:08 Minuten die Bestzeiten auf. Der 1600- Meter-Lauf wurde eine sichere Beute von Noah Heinemann (TSV Niederelsungen; 5:21) und Lena Ritzel (TSV Dillenburg; 5:25). Auf dieser Strecke überzeugte Elena Pflüger (6:08) aus dem Kaufunger Talentschuppen mit einem Sieg in der U 14.

Mit insgesamt 1091 Läufern und Walkern im Ziel freute sich der Vorsitzende Jürgen Christmann wieder über ein großes Teilnehmerfeld. 60 Helfer der LG Kaufungen und 20 Mitglieder des Roten Kreuzes sorgten auch in diesem Jahr für eine reibungslose Durchführung.

Von Marco Berger

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.