Oeldener Citylauf über 10 Kilometer

PSV-Läufer Berye rennt auf Platz 2 der Hessischen Bestenliste

Ybekal Daniel Berye vom PSV Grün-Weiß Kassel

Oelde. Bei der 19. Auflage des Oeldener Citylaufes belegte Ybekal Daniel Berye vom PSV Grün-Weiß Kassel den zweiten Platz nach 30:17 Minuten. Er musste sich nur dem Eritreer Eyob Solumun (SG Wenden) geschlagen geben, der 29:52 Minuten benötigte.

Berye, der vor den beiden für die Europameisterschaft qualifizierten Manuel Stöckert (SC Ostheim) und Olympiateilnehmer Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid) ins Ziel kam, schob sich mit diesem Ergebnis in der aktuellen hessischen Bestenliste hinter seinem Team- und Trainingskameraden Jens Nerkamp auf Platz zwei. In der deutschen Bestenliste belegt der 28-jährige Äthiopier Platz zehn. 

In dem gemeinsam durchgeführten Lauf der Ass- und Eliteläufer auf einer 750-Meter-Runde belegten nicht weniger als sieben Kenianer die ersten Plätze. Geoffery Yegon ließ sich den Sieg in der Endphase mit 28:15 Minuten nicht nehmen. 

Bei den Frauen gab es einen neuen Streckenrekord: Die Dritte der aktuellen Weltbestenliste, Edith Chelimo, pulverisierte die bisherige in der Weltklassezeit auf 31:36 Minuten und gewann vor der 10 Kilometer-Meisterin Fate Tola (MTV Braunschweig ), die 32:52 Minuten benötigte. 

Auf Platz 13 in 36:30 Minuten folgte Christel Dörschel (SG Wenden), die bereits beim E.ON Kassel Marathon zweimal beste Deutsche war und bereits zu den Startern im September in Kassel zählt. 

Winfried Aufenanger, Trainer von Berye und Chef des Kassel Marathons, führte als Moderator durch das Programm.



Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.