Kaiser und Nehme holen Titel bei Kreis-Crosslauf-Meisterschaft in Rengershausen

PSV-Läufer dominieren

Souveräne Siegerin: Tanja Nehme (PSV Grün-Weiß).

Rengershausen. Nur wenige Spitzenläufer des PSV Grün-Weiß Kassel traten zu der in die nordhessischen Titelkämpfe eingebetteten Kreis-Crosslauf-Meisterschaft der Leichtathleten mit Start und Ziel im Waldstadion in Rengershausen an.

Dennoch gewannen die Polizeisportler bei der vom KSV Baunatal unter Stefan Itter organisierten Veranstaltung die Titel in den Hauptläufen der Männer und Frauen.

Besonders die Neuen des PSV schlugen sich prächtig. Im Langstrecken-Rennen über 7500 Meter sorgte Felix Kaiser im Nieselregen von Beginn an für eine flotte Fahrt und siegte in 25:37 Minuten unangefochten vor Michael Wagner (PSV - 27:09) und Dominik Auel (GSV Eintracht Baunatal - 28:23). Martin Herbold ist ebenfalls neu in der grün-weißen Läufer-Szene und dominierte in 13:16 Minuten die Mittelstrecke über 4000 Meter vor Christoph Günther (PSV - 13:56).

Deutlicher Vorsprung

Eine Woche nach ihrer deutschen Vize-Meisterschaft in der W 40 demonstrierte Tanja Nehme (PSV) auch im heimischen Parcours über 4900 Meter der Frauen ihre läuferische Klasse und hielt als Erste in 19:20 Minuten und mit deutlichem Vorsprung vor Ute Schauenburg (TSV Niederelsungen - 22:29) und Johanna Alpermann (LG Kaufungen - 23:44) die PSV-Fahne hoch.

In 18:56 Minuten lief Timo Kuhrau (LG Kaufungen) die schnellste Zeit über 4900 Meter der Ü 50. Neben ihm blieb lediglich Michael Schütze (LG Vellmar - 19:43) unter 20 Minuten. Hut ab vor den M 70-Senioren Dietrich Tänzer (PSV) und Peter Orth (PSV). Die Altgedienten bewältigten den aufgeweichten Parcours in bester Haltung in 24:37 bzw. 25:25 Minuten.

In den Jugend-Rennen teilten sich der PSV mit Leonardo Ortolano (U 20) und Nora Ruppert (U 20) sowie der TSV Niederelsungen mit Rene Persch (U 18) und Marie Gautier (U 18) die Siege.

Hier beginnt die Erfolgsgeschichte des in der Leichtathletik zum Kreis Kassel zählenden TSV Niederelsungen. Mit insgesamt 23 Einzel- und Mannschafts-Siegen stellten die jungen Leute um ihren Macher Günter Hartmann vor dem PSV (11) und dem LAV Kassel (5) die erfolgreichste Truppe und erzielen ihre Erfolge längst nicht mehr nur im Nachwuchsbereich. In den jeweils acht Schüler-Klassen liefen bei den Jungen Noah Heinemann (NE, M 13) und Rafael Lubach (LAV, M 10) sowie bei den Mädchen Helena Plümacher (LAV, W 13) und Mia Becker (FTSV Heckershausen, W 9) jeweils die schnellsten Zeiten. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.