PSV-Team nicht zu bremsen

Kassel dominiert Wettbewerbe der Hessischen Crosslauf-Meisterschaft

Johannes Wennmacher

LANGGÖNS. Eine mannschaftliche Geschlossenheit war die Basis zum Erfolg des PSV Grün-Weiß Kassel bei der Hessischen Crosslauf-Meisterschaft der Leichtathleten in Oberkleen im Kreis Gießen.

Mit sechs Einzel-Siegen und fünf Team-Erfolgen unterstrichen die Polizeisportler eindrucksvoll ihre Vormachtstellung in Hessen und nehmen jetzt Kurs auf die Deutsche Crosslauf-Meisterschaft am 7. März in Markt Indersdorf im Landkreis Dachau in Oberbayern.

Neben dem Doppelsieg von Jens Nerkamp und Ybekal Daniel Berye im Hauptlauf über 8260 Meter der Männer (wir berichteten im Regionalsport) blieb auch die Mannschafts-Krone mit weiterhin Thomas Schönemann (7.) in Nordhessen. Die Jung-Senioren der M 30 ließen sich von der Konkurrenz ebenfalls nichts vormachen und verwiesen mit Einzel-Sieger Johannes Wennmacher sowie mit Thomas Schönemann und Felix Kaiser den SSC Hanau Rodenbach mit 38 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Rang.

Das können wir auch sagte sich Marco Schwab als Spitzenreiter der M 40 und verwies gemeinsam mit Marvin Branham und Frank Geselle mit 39 Punkten die im Vorjahr dominierenden Formationen der LAG Wesertal (43) und der LG Eder (50) auf die Plätze. Wie im Vorjahr in Wolfskehlen führte Dietrich Tänzer das Team des PSV mit Peter Orth und Klaus Kropsch zum Sieg in der M 70.

Auch ohne Simret Restle-Apel sind die Frauen des PSV eine Macht und brachten über 5400 Meter mit Anna Reuter (3.) sowie mit Thordis Arnold (6.) und Tanja Nehme (7.) drei Athletinnen unter die ersten Acht. Das ergab in der Addition der Platzziffern den Sieg in der Team-Wertung mit 16 Punkten vor der eigenen Zweiten. Diese hielt in der Besetzung Elsa Kuma Zewde (11), Jeanette Meuser (14.) und Irina Resch (18.) mit 43 Zähler selbst den TV Waldstraße Wiesbaden (50) und die LG Eintracht Frankfurt (63) sicher in Schach. Seit Jahren vorn dabei sind Tanja Nehme (W 45) und Monika Wöhleke (W 55) als Sieger ihrer Altersklasse.

Als Erste über 3200 Meter der weiblichen Jugend U 20 gelang Nina Engelhard der einzige Sieg im Nachwuchsbereich. Das können die zum Kreis Kassel zählenden Läufer des TSV Niederelsungen derzeit viel besser und hefteten angeführt von M-13-Sieger Noah Heinemann sechs Medaillenränge an ihre Fahnen. (zct) Fotos:  zct

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.