Persch 1:56,93 Minuten über 800 Meter

Quali-Zeit knapp verpasst

Baunatal. Das war ganz knapp für René Persch vom TSV Niederelsungen. Bei den Nordhessischen Einzel-Meisterschaften der Leichtathleten in Baunatal verpasste der Jugendliche nur hauchdünn die Qualifikationszeit (1:56,70) über 800 Meter für die Deutschen Meisterschaften der U 20 Anfang August in Ulm.

Mit 1:56,93 Minuten gewann Persch in der U 20 souverän den Titel und ließ auf den beiden Runden im Parkstadion nur den Männersieger Henning Schein (TSV Obervorschütz) den Vortritt. Nun soll die Quali-Zeit spätestens bei den Hessischen Meisterschaften in Neu-Isenburg am 17. Juni fallen.

Auf den Laufstrecken von 200 bis 1500 Meter platzierten sich die Niederelsunger noch mehrmals in den Medaillenrängen. Sabrina Macik gewann die Mittelstrecke über 1500 Meter bei den Frauen und sprintete vorher schon über 200 Meter zum Vize-Titel. (zxb)

Ergebnisse TSV Niederelsunen:

200 Meter: Frauen: 2. Sabrina Macik 28,84. U 20: 6. Mareike Schaake 29,87. U 18: 4. Lea-Christin Knoblauch 31,17.

400 Meter: U 20: 2. Mareike Schaake 72,98. U 18: 5. Lea-Christin Knoblauch 72,52.

800 Meter: U 18: 2. Karl Löber 2:18,23, 3. Lennart Peter 2:22,09, 5. Timon Schneider 2:23,99. U 20: 1. René Persch 1:56,93. M 45: 1. Hans-Peter Ickler 2:33,22. M 55: 2. Frank Weiershäuser 2:45,07.

1500 Meter: Frauen: 1. Sabrina Macik 5:49,38. U 18: 2. Mattis Hüppe 4:40,93. (zxb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.