Marathon: Kotte Siebter bei „Hessischen“

Quehl glänzt in Frankfurt

Lief die beste Zeit der heimischen Marathon-Läufer in Frankfurt: Jens Quehl. Foto: Schattner

FRANKFURT. Jens Quehl (SC Neukirchen, M 40) lief die schnellste Zeit der heimischen Starter beim BMW Marathon in Frankfurt am Main. In 3:02:54 Stunden ist der Schwälmer in diesem Jahr der viertschnellste Marathonmann im Schwalm-Eder-Kreis.

Bei der in diese Veranstaltung eingebetteten Hessische Meisterschaft, wofür Quehl nicht gemeldet hatte, belegte Dieter Kotte (SV Dodenhausen) in 3:07:46 Stunden den siebten Platz der M 55. Vereinskamerad Peter Kodlin (3:18:25) wurde in der Mannschafts-Wertung der M 50/M 55 gemeinsam mit Kotte und Bernd Mehring in 9:34:49 Stunden Fünfter vor dem TuSpo Borken (8.) in 10:43:28. Baschar Malek (3:24:49) und Stefan Wollenberg (3:28:12) liefen hier die schnellsten Zeiten.

3:29:06 Stunden reichten Michael Schaier (MT) zum neunten Platz in der M 30. In 3:24:04 erkämpfte Kerstin Schwab (Schrecksbach/PSV) den fünften Rang in der W 45 und büßte gegenüber Kassel 2014 fast vier Minuten ein.

Weitere Athleten waren außerhalb der Meisterschafts-Wertung am Start. Von ihnen erreichte der Borkener Michael Rommel in 3:18:25 Stunden die Festhalle und könnte eine wesentliche Verstärkung für den Lauftreff des TuSpo Borken sein. Walter Fieting (Niederurff/Bio Runners - 3:18:58) bestätigte sein Leistungsvermögen. Weiterhin unterboten Mirko Itzenhäuser (Schwarzenborn/RK Metalltechnik - 3:20:54) sowie Thomas Groß (TuS Fritzlar - 3:28:56) und Frank Walter (SC Neukirchen - 3:29:54) die Marke von 3:30 Stunden. Claus Peter (Oberaula) blieb in 3:33:55 Stunden knapp darüber.

Silvia Nierula (Ibra/SCN - W 45) bewältigt die 42,195 Kilometer in 3:23:00 Stunden. Nachwuchs-Hoffnung Marvin Knaust (MT) schnupperte ebenfalls den Duft der großen Marathon-Szene und erkämpfte im Mini-Marathon (4219,5 Meter) in 16:14 Minuten in der männlichen Jugend U 16 den 14. Platz. Weiterhin: Marathon: Norbert Arend (TB) 3:50:27, Christoph Riedemann (SCN) 3:58:00. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.